Die PETA hat es im Moment offenbar mit Videospielen: Nachdem erst Battlefield 3 wegen Gewalt gegen Tiere im Kreuzfeuer stand (wir berichteten) und sich die Tierschutzorganisation bei Super Meat Boy immerhin äußerst kreativ zeigte (wir berichteten), muss nun auch des Spielers liebster Klempner daran glauben.

Super Mario 3D Land - Kurios: PETA geht gegen Marios Tanooki-Anzug vor, veröffentlicht Anti-Mario-Spiel

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSuper Mario 3D Land
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 252/2531/253
Eines muss man der PETA lassen: Sie sind kreativ und entwickeln witzige Minispiele
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aber nicht etwa, weil er permanent auf Schildkröten herumstampft, sondern weil er wieder in seinen Tanooki-Anzug schlüpft. Fälschlicherweise wird Mario mit diesem Anzug auch als Waschbär-Mario betitelt, es handelt sich aber tatsächlich um einen Marderhund.

Und genau das stößt der PETA sauer auf, denn das Tier ist vom Aussterben bedroht, weil der flauschige Schwanz bei den Menschen so beliebt ist. Aus diesem Grund bittet die PETA nun, den Tanooki-Anzug aus dem bereits in dieser Woche erscheinenden Super Mario 3D Land zu entfernen.

Der Grund, wieso die PETA den Anzug entfernen lassen will: Da Mario ja diesen Anzug trägt, würde er damit zeigen, dass es ganz normal und auch in Ordnung ist, Tiere brutal zu töten.

Passend dazu veröffentlichte die PETA noch ein Minispiel namens Super Tanooki Skin 2D, bei dem sich alle Tierschützer an Mario rächen können. Zu finden ist das Minispiel unter dem Quellenlink.

Super Mario 3D Land ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.