Wie Buzzfeed berichtet und sich dabei auf E-Mails beruft, die durch den großen Sony-Hack hervorkamen, verhandelt Sony Pictures mit Nintendo über die Rechte an einem 'Super Mario'-Film.

Super Mario - Sony verhandelt mit Nintendo über Rechte an 'Super Mario'-Film

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 41/511/51
Kommt Mario ins Kino?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der bekannte Produzent Avi Arad tauschte sich am 23. Oktober 2014 mit Sonys Amy Pascal darüber aus, was darauf hindeutet, dass ein Animationsfilm kommen könnte. Arad bezeichnet sich in den Mails als "proud father of Mario the animated film", also als stolzer Vater des Animationsfilms.

Zudem schickte er Fotos an Pascal, auf denen er gemeinsam mit Mario-Schöpfer Shigeru Miyamoto und Nintendo-Chef Satoru Iwata zu sehen ist. Im weiteren Verlauf der E-Mails fallen Sätze wie "Let’s build a Mario empire!" und "I can think of 3-4 movies right out of the gate on this. So huge!"

Buzzfeed erhielt von Arad auch schon eine E-Mail, in der er die Verhandlungen mit Nintendo bestätigte. Aber die würden nur der Anfang sein. Der Deal wurde also offenbar noch nicht abgeschlossen, doch Sony und Nintendo scheinen gewillt zu sein, den kultigen Klempner über die Leinwand hüpfen zu lassen.

Bereits Anfang der Neunziger kam mit Super Mario Bros. ein Film in die Kinos, der aber alles andere als erfolgreich war. Zu sehen sind darin Bob Hoskins als Mario und John Leguizamo als Luigi.

CAPSLOCK - Sehen wir bald einen 'Super Mario'-Film von Sony?