Das nächste Mario-Spiel könnte wohl ohne Mastermind Shigeru Miyamoto realisiert werden, wie der Schöpfer der Klempner-Brüder erklärte. Bereits für das kommende 'Wii U'-Spiel Super Mario 3D World trat er etwas kürzer.

Super Mario - Nächstes Mario wohl ohne Miyamoto

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 41/511/51
Des Spielers Lieblings-Klempner wird beim nächsten Abenteuer wohl ohne seinen Vater auskommen müssen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Ein Spiel vom Schlag eines Super Mario 3D World zu entwickeln kostet viel Energie", ließ Miyamoto wissen. Es bestünde eine eher sehr geringe Chance, dass er am nächsten Mario-Spiel beteiligt sein werde. Er wolle sich künftig lieber um kleinere Projekte kümmert, macht hier aber deutlich, dass er damit keine reinen Download-Titel meine.

Für ihn sei es jedenfalls nicht unmöglich, erneut als Haupt-Produzent für ein neues Mario-Spiel in Erscheinung zu treten. Und auch wenn er nicht direkt mit einem neuen Projekt beschäftigt ist, so schaue er sich die der Teams immer an, vor allem was das Gameplay betreffe. Er vertraue den Entwicklern und betont, dass man sich keine Sorgen um Mario machen sollte.

Übrigens ist für Super Mario 3D World kein DLC geplant. Und wenn wir schon bei Mario sind: der Klassiker Super Mario Bros. 3 wird demnächst wohl zum Download für 3DS und Wii U erscheinen. Nintendo veröffentlichte auf der US-Webseite einen entsprechenden Eintrag, ohne aber ein genaues Datum zu nennen.