In einem aktuellen Interview sprach Insomniac Games' Creative Director Marcus Smith über den ambitionierten 'Xbox One'-Exklusiv-Titel Sunset Overdrive, und bezeichnete es als "das Gegenteil von The Last of Us."

Sunset Overdrive - Creative Director Marcus Smith: Sunset Overdrive ist das Gegenteil von The Last of Us

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 28/371/37
Ja, die beiden sehen nicht gerade wie Joel und Ellie aus The Last of Us aus
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass Insomniac Games' Sunset Overdrive nicht gerade zur bierernsten Spielesorte gehört, dürfte spätestens seit dem genialen Live-Action-Trailer bekannt sein, doch Creative Director Marcus Smith geht sogar noch einen Schritt weiter und bezeichnet Sunset Overdrive als das exakte Gegenstück zu Sony und Naughty Dogs Megaerfolg The Last of Us.

"Ich liebe The Last of Us, es ist ein großartiges Spiel"; so Smith. "Es gibt Spiele, die bereits versucht hatten, das HUD-Menü zu entfernen - aber durch ein HUD erfährt mehr erst eine Menge Informationen. Es zu entfernen, darin liegt die Doppelbödigkeit. Wir finden es toll, dass es ein HUD-Menü gibt, wir rufen es oft auf, und der Spielcharakter weist den Spieler immer wieder mal auf Spielerisches hin."

So würde der Spielcharakter auch darauf hinweisen, wenn der Spieler unbedingt neue Gesundheit bräuchte. Das sei etwas, dass bei Sunset Overdrive möglich sei, das Herausbrechen aus der 3. hinein in die 4. Dimension. Bei The Last of Us wäre das undenkbar gewesen, dass Joel zum Spieler spricht.

Sunset Overdrive ist für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.