In einem Interview sprach Comicautor Grant Morrison mit Comic Heroes über seinen neuen Comic Klaus, in dem der Weihnachtsmann als Superheld dargestellt wird und erzählte, dass ihn Jared Leto kontaktiert habe, um Tipps zum Joker zu erhalten.

Suicide Squad - Jared Leto holte sich Tipps von Comicautor und Joker-Experte Grant Morrison

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSuicide Squad
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 4/51/5
Jared Letos Joker in Suicide Squad
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jared Letos Joker in Regisseur David Ayers kommenden Anti-Superheldenstreifen Suicide Squad wird sich komplett von den bisherigen Leinwand-Interationen des Bösewichts unterscheiden. Nicht nur äußerlich, sondern auch vom Charakter her. Viele nannten es einen Fehler, überhaupt noch einmal einen Joker bringen zu wollen. Heath Ledgers Leistung in Christopher Nolans The Dark Knight sei schließlich nicht zu toppen. Doch Leto hatte niemals vor, Ledger zu kopieren. Und so wie es aussieht, basiert sein Joker zumindest teilweise auch auf Comicautor Grant Morrisons Joker aus seinen Beiträgen zu Batman. In Arkham Asylum stellte er ihn gar als psychotischen Transvestiten dar.

"Er rief mich an, um mit mir über seine Herangehensweise an den Charakter zu sprechen und ich korrigierte seine Richtung ein wenig", so Morrison. "Ich bin gespannt, was davon neben dem aalglatten Haar und der Marilyn Manson-mäßigen Stimmung noch so alles in seine Darbietung geschafft hat."

Zumindest kann man sagen, dass Leto die Darstellung und seine Rolle ziemlich ernst genommen hat. So teilte Will Smith in einem Radiointerview mit, dass er während der gesamten Dreharbeiten nie mit Leto gesprochen habe und ihn auch nie kennenlernen konnte, da er zu jeder Zeit immer nur der Joker war. "Wir haben sechs Monate lang zusammengearbeitet und wir haben nie auch nur ein einziges Wort außerhalb von 'Action' und 'Cut' miteinander gewechselt. Wir haben nie 'Hallo' gesagt. Wir haben uns nie einen guten Tag gewünscht. Ich habe nur als Deadshot zu ihm als Joker gesprochen. Ich habe ihn buchstäblich noch nicht kennengelernt... nicht ein einziges Wort abseits der Kamera gewechselt. Er war komplett in seiner Rolle als Joker versunken."

Morrison sprach auch über den derzeitigen Stand der Superheldenstreifen im Kino. "Ich denke nicht, dass ich in letzter Zeit allzu Großartiges gesehen habe. The Avengers: Age of Ultron war solide, aber natürlich nicht so bedeutend wie der erste Avengers-Film. Wir sind mittlerweile mit dem Superhelden-Genre vertraut, daher denke ich, dass es an der Zeit ist, dass sie sich um Miracleman, Enigma, Flex Mentallo und so weiter kümmern sollten, die wesentlich herausfordernder sind."

Bleibt für den Durchschnitts-Kinogänger nur eine Frage: Wer sind Miracleman, Enigma und Flex Mentallo??

Suicide Squad wird voraussichtlich am 4. August 2016 in die Kinos kommen.

DC Extended Universe

- Sagt uns eure Meinung! Wer ist der beliebteste Charakter im DC-Universum?!
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (119 Bilder)