Die Verkaufsversion von Stronghold 3 blieb von Bugs nicht verschont, Entwickler Firefly Studios reicht nun über Steam den ersten Patch nach.

Stronghold 3 - Erster Patch veröffentlicht, kein Skirmish-Modus geplant

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 30/531/53
Offenbar hätte das Spiel noch einige Wochen Feinschliff nötig gehabt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In den offiziellen Foren herrscht seit der Veröffentlichung des Spiel helle Aufruhr, denn noch plagen zahlreiche Bugs den Burgenbausimulator. Neben Gameplay-Fehlern sind es vor allem Abstürze und Probleme mit dem Spielstart, die bei den Spielern für Frust sorgen.

Der erste Patch mit Versionsnummer 1.124196 kümmert sich um einige dieser Fehler. Ursachen für zerstörte Spielstände wurden behoben, ebenso wie das plötzliche Einbrechen der Framerate. Der Multiplayer-Teil sollte nun stabiler laufen und auch einige Sync-Probleme sind Vergangenheit.

Des Weiteren teilt Firefly mit, dass in Zukunft regelmäßig neue Patches geplant sind, um sicherzustellen, das alle eine bestmögliche Spielerfahrung bekommen. Die Community will man dabei immer auf dem Laufenden halten.

Im Steam-Forum hat ein Entwickler außerdem einige Fragen beantwortet. Den von der Community geforderten Skirmish-Modus, der in Stronghold 3 fehlt, wird wohl niemals nachgeliefert. Das Spiel sei einfach nicht dafür designt worden. Dafür wolle man andere Features in den kommenden Patches einbauen. Dass Spieler ihre Vorbestellboni nicht bekommen, soll ebenfalls in Kürze behoben werden.

Die komplette Änderungsliste zum Patch könnt ihr hier einsehen.

Stronghold 3 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.