Axel Stone und Blaze Fielding kehren zurück. Während die einen nur Bahnhof verstehen, wissen Fans: die Straßen werden brennen - in Streets of Rage 4.

Während Axel Stone härter geworden scheint, hat sich Blaze Fielding äußerlich kaum verändert

Die Zeiten, in denen Beat 'em Ups noch zur Crème de la Crème der beliebtesten Spielegenres gehörten, sind zumindest im Mainstream-Bereich längst passé. Doch in der Indie-Szene hat das Genre dank zahlreicher ambitionierter Entwickler und einer allgemeinen Retromanie, die noch immer anhält, ein neues Zuhause gefunden und beweist, es hat noch lange nicht ausgedient.

Und nun schickt sich eine der besten Beat 'em Up-Reihen aller Zeiten an, aus dem Schatten zurück ins Rampenlicht zu kehren: DotEmu, Crush Games und Lizardcube haben just Streets of Rage 4 mit einem Teaser-Trailer angekündigt!

Der französische Entwickler DotEmu hat sich mit Wonder Boy: The Dragon's Trap bereits einen Namen in der Indie-Entwickler-Szene gemacht. Das Remake des 1989er Jump 'n Runs Wonder Boy III: The Dragon's Trap lässt sich dabei entweder ganz im alten Stil oder runderneuert in Grafik und Sound genießen - oder in einem Mix aus allem. Ob das also auch für Streets of Rage 4 gelten wird, steht noch nicht fest. Aber da Streets of Rage 4 kein Remake werden soll, sondern die Fortsetzung der Brachialreihe mit handgezeichneten Grafiken, wird es eine solche Option höchstwahrscheinlich nicht geben. Der Teaser-Trailer sieht schon mal großartig aus. Fans sollten sich diesen Titel definitiv vormerken.

Streets of Rage 4 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.