Capcom hat sich zu den Vorwürfen geäußert, dass sich die kommenden DLCs zu Street Fighter X Tekken bereits auf der Verkaufsdisc befinden. Wie manche Spieler schon richtig vermutet hatten, ist die Kompatibilität der Hintergrund für diese Vorgehensweise.

Street Fighter X Tekken - Capcom äußert sich zum DLC auf der Disc

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 160/1651/165
DLC auf der Disc: Eine logische Entscheidung für den Publisher, die aber bei vielen Spielern auf Unmut stößt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn die Vita-Version von Street Fighter X Tekken später im Jahr erscheint, wird sie mit 12 zusätzlichen Kämpfern ausgeliefert. Für die in Kürze erscheinenden Xbox-, PS3- und PC-Fassungen werden diese Charaktere als kostenpflichtiger DLC einige Zeit später angeboten.

Die Dateien dafür sind allerdings bereits auf der Disc vorhanden, wie kürzlich bekannt wurde. Damit will Capcom einen reibungslosen Übergang schaffen, sobald die Inhalte verfügbar werden. Denn ansonsten müssten auch Spieler, die auf den Kauf verzichten, ein entsprechend großes Update herunterladen, damit die Charaktere im Multiplayer-Modus für sie sichtbar werden.

Weiter erklärt Capcom, dass man damit auch eine weitere „Super“-Version verhindert, die üblicherweise alle veröffentlichten DLCs beinhaltet.

Wie viel Geld Spieler für die zusätzlichen Kämpfer bezahlen müssen, ist noch nicht bekannt. Auf der Seite von Street Fighter werden Blanka, Cody, Dudley, Elena, Guy und Sakura hinzukommen, die Tekken-Riege wird um Alisa Bosconovitch, Bryan Fury, Christie Monteiro, Jack, Lars Alexandersson und Lei Wulong erweitert.

Street Fighter X Tekken ist für PS3, seit dem 09. März 2012 für Xbox 360, seit dem 11. Mai 2012 für PC und seit dem 26. Oktober 2012 für PlayStation Vita erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.