Story of Seasons: Trio of Towns - Infos

Story of Seasons: Trio of Towns ist auch als Story of Seasons 2 bekannt. Hier kann der Spieler wieder seinen Bauernhof aufbauen, Tiere züchten und sich mit den Erträgen eine goldene Nase verdienen. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es einige neue Features und Änderungen, die Story of Seasons: Trio of Towns zu einem tollen, eigenständigen Spiel machen.

Seid ihr noch unschlüssig, ob ihr euch Story of Seasons: Trio of Towns kaufen sollt? Lasst euch von dem folgenden Trailer inspirieren.

Story of Seasons: Trio of Towns - Trailer2 weitere Videos

Wie der Titel Trio of Towns schon verrät, gibt es bei Story of Seasons 2 drei Städte, die freigeschaltet werden müssen. Die einzelnen Orte bieten eine einzigartige Auswahl an Produkten wie Samen und Pflanzen. Natürlich gibt es in jeder Stadt Bachelors und Bachelorettes die heiratswillig. Und hier fängt der Spaß erst richtig an…

Die Geschichte von SoS: Trio of Towns

Der Protagonist bzw. die Protagonistin, je nachdem, für welches Geschlecht man sich entscheidet, beschließt Farmer zu werden. Schon als Kind hat der Charakter Tiere geliebt und wünscht es sich, auf einer Farm zu leben. Doch der Vater glaubt nicht an ihn und wird sogar sauer. Jetzt geht es darum, der Familie zu beweisen, dass man in der Lage ist, einen Bauernhof zu führen.

So geht es dann also hinaus in die große, weite Welt. Genaugenommen befindet sich die Farm an der Kreuzung zwischen drei Städten: Westown, Lulukoko und Tsuyukusa. Nicht alle Orte sind sofort begehbar, doch genau hier liegt die Herausforderung – Ackern und ackern, bis man alles freigeschaltet und bekommen hat.

- Story of Seasons: Trio of Towns

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 169/1821/1
Story of Seasons: Trio of Towns bietet jetzt auch Teilzeitjobs an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neue Features

Neben den Features, die bereits im ersten Teil verfügbar waren, gibt es bei Story of Seasons: Trio of Towns einige Neuerungen, die das Spiel auch für Neueinsteiger attraktiver machen. So ist es zum Beispiel am Anfang nicht mehr ganz so schwer, Geld zu erwirtschaften, um überhaupt in Schwung zu kommen. Diese neuen Features bietet SoS 2:

  • Drei Städte zum Erkunden mit eigner Kultur, eigenen Läden, Waren und Einwohnern.
  • Neue Pflanzen und verschiedene Düngerarten, welche unterschiedliche Aspekte der Erträge verbessern (Farbe, Größe, etc.). Die Verbesserungen wirken sich unterschiedlich auf die Verkaufspreise aus.
  • Viele Arten von Haustieren, die als Begleiter immer dabei sind. Sie können aber auch andere Spieler besuchen, um Geschenke abzuholen.
  • Mit Teilzeitjobs lässt sich am Anfang ein gutes Taschengeld verdienen, wodurch man seine Farm schneller ausbauen kann.
  • Es gibt Mario-Outfits, die bestimmte Skills verbessern können. So kann der Charakter schneller arbeiten, sich schneller erholen oder eine höhere Chance auf bestimmte Gegenstände erhalten.
  • Zusammen mit bis zu drei Spielern online oder im lokalen Modus eine unbewohnte Insel erkunden, auf der man gemeinsam Angeln kann. Hier befindet sich auch ein besonderer Sockel, mit dem man Objekte umwandeln kann – was man da wohl bekommt?

Plattformen

Story of Seasons: Trio of Towns erscheint für den 3DS. Bisher wurden weiterhin keine andere Plattform angekündigt, auf der man das Spiel genießen könnte und vermutlich wird es in naher Zukunft auch nicht für die PS4, Xbox One oder den PC erscheinen.

Tipps, Tricks & Guides zu Story of Seasons: Trio of Towns