Ihr befindet euch wieder in der Haut von Victoria und besprecht die Situation mit dem Sheriff, der euch zusätzlich noch eine Speicherkarte mit hilfreichen Daten übergibt. Auch Garris hat etwas für euch: die Akte von James Hawker. Betretet das Haus und schaut euch zunächst im Wohnzimmer um. Im Regal findet ihr einen Safe mit Fingerabdrücken, die zwar nicht zu gebrauchen sind, aber ihr seht aus welchen Tasten der Code bestehen muss: 1, 4, 6, 9, A.

Still Life 2 - Auf der Spur des Serienkillers: Unsere Komplettlösung knackt den Fall

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/30Bild 39/681/68
Kaum zu glauben, dass dieses Haus Schauplatz des Todes ist.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Wohnzimmer findet ihr ein Buch, das aus dem Jahr 1946 stammt. Hmm! Das sollte es doch sein! Probiert also mal 19A46 und der Safe sollte sich öffnen lassen. Im Inneren sind Dokumente und eine kleine Schatulle. Zunächst überprüft ihr die Dokumente: Es sind tatsächlich Fingerabdrücke darauf zu finden. Scannt sie ein und widmet euch der Schatulle. Diese lässt sich lockerleicht mit dem Schlossknacker öffnen, jedoch ist der Inhalt erschreckend! Der Killer hat von jedem seiner Opfer eine Haarsträhne aufbewahrt. Eine weitere Strähne findet ihr daneben, welche als Lesezeichen fungiert. Diese könnt ihr mit der Pinzette entnehmen und untersuchen.

Auf der Kommode findet ihr noch weitere Fingerabdrücke, diese sind jedoch vom Sheriff. Des Weiteren seht ihr, wie ein „Geheimfach“ geöffnet wurde, jedoch ohne Inhalt. Im Wohnzimmer ist nun alles erkundet, also begebt euch in die Küche. Dort findet ihr ebenfalls Fingerabdrücke in der Spüle und eine Nachricht des Killers. Auf der Suche nach Spuren bemerkt ihr einen kleinen Schrank im Durchgang. Wenn ihr diesen beiseite schiebt und das Schloss knackt, dann entdeckt ihr den Speiseaufzug. Jedoch bemerkt ihr bei genauerem Hinsehen, dass er defekt ist.

Still Life 2 - Auf der Spur des Serienkillers: Unsere Komplettlösung knackt den Fall

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/30Bild 39/681/68
Mit aller Kraft sucht Victoria nach Spuren, um den Fall zu lösen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Somit habt ihr die Küche auch abgehakt und könnt zurück in den Flur und durch die stählerne Tür. Zunächst ist es stockfinster, aber ihr könnt trotzdem die Treppe hinunter gehen. Unten angekommen fällt euch sofort eine Tafel auf, die ihr zur Seite schafft. Dahinter ist eine Wand, die frisch gestrichen ist. Verdächtig, oder?

Nun schaut euch weiter um – ihr werdet noch einige brauchbare Sachen entdecken, wie zum Beispiel einen Vorschlaghammer. Mit diesem lasst ihr euren Frust an der frisch gestrichenen Wand aus und kommt an einen euch schon bekannten, für Victoria jedoch völlig fremden Ort: die Leichenhalle!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: