Da Stellaris ein komplexes Spiel mit einem recht ausführlichen Tutorial ist, haben wir dennoch für Einsteiger einen zusätzlichen Guide mit nützlichen Tipps und Tricks verfasst. Diese sollen euch dabei helfen, zu Beginn des Spiels den Überblick zu behalten. Der folgende Guide zu Stellaris enthält Tipps und Tricks zu den Themen Ressourcen, Bauen, Kampf und Forschung. Am Ende schließt unser Einsteiger-Guide mit weiteren allgemeinen Tipps.

Stellaris - Reveal Teaser - gamescom 2015

Stellaris ist ein 4X-Weltraumspiel und diese sind für gewöhnlich selten einfach. Gerade als Einsteiger fühlt man sich oft überfordert und wirft schnell das Handtuch. Bei diesem Spiel empfehlen wir euch dranzubleiben, denn nach einer anfänglichen „Quälerei“ steigt der Spaß enorm in die Höhe. Die folgenden Tipps und Tricks im Guide zu Stellaris sollen euch helfen, diesen Einstieg zu überbrücken.

Stellaris – Tipps zu Ressourcen

Stellaris - Einsteiger-Guide: Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Stellaris-Guide: Erforscht zunächst die Löschmethode, um die rot-schwarz markierten Felder zu löschen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ressourcen sind bei Strategiespielen immer ein bedeutendes Thema und so verhält es sich auch bei Stellaris. In unserem Guide nennen wir euch wesentliche Tipps, die ihr beachten solltet, um effizient in das Spiel zu starten.

  • Besonders zu Beginn von Stellaris ist es wichtig, Energie-Credits und Mineralien zu horten, da ihr diese zum Bauen benötigen werdet.
  • Wie viele Credits bzw. Geld und Mineralien ihr habt, seht ihr oben in der Leiste. Credits erkennt ihr an dem gelben eingekreisten Blitzsymbol und Mineralien an dem roten Diamanten.
  • Ressourcen könnt ihr lediglich auf den Feldern produzieren, auf welchen sich ein Bewohner befindet. Diese könnt ihr allerdings versetzen, um die Ressource zu produzieren, die ihr benötigt.
  • Geht sparsam mit der Ressource Botschaft um, denn diese ist oft recht begrenzt. Benutzt diese wirklich nur dann, wenn ihr daraus einen Nutzen ziehen könnt.

Bauen im Guide

Nicht lediglich Ressourcen, sondern auch Bauvorhaben spielen eine wesentliche Rolle bei Stellaris. Die Auswahl an Baumöglichkeiten ist groß, weshalb wir euch in Folgendem einige Tipps zum Bauen nennen, die ihr am Anfang des Spiels nicht außer Acht lassen solltet.

  • Habt ihr Verbesserungen von Gebäuden erforscht, könnt ihr eure Bauten erweitern. Erscheint in der rechten oberen Ecke des Feldes ein gelbes Dreieck mit einem Pfeil nach oben, könnt ihr darauf klicken und so erfahren, welche Verbesserungen euch zur Auswahl stehen.
  • Errichtet einen Außenposten außerhalb eures Bereiches, damit ihr externe Planeten erforschen könnt. Dazu benötigt ihr ein Konstruktionsschiff mit Eskorte. Bedenkt dabei aber, dass ihr für Außenposten monatlich mit Einfluss bezahlt. Sichert euch auf diese Weise immer reiche Sternensysteme, damit eure Gegner sich dort nicht ansiedeln können. Wie ihr bei Stellaris den Einfluss steigern könnt, erfahrt ihr in einem weiteren Guide.
  • Braucht ihr die Außenposten irgendwann nicht mehr, dann reißt sie wieder ab, um die Kosten dafür einzusparen.
  • Baut euren Raumhafen aus. Dadurch könnt ihr zum Beispiel die Nahrungsproduktion und die Produktion von Credits erhöhen.

Stellaris im Kampf

Auch wenn Kämpfe zu Beginn von Stellaris eher selten sein sollten, müsst ihr euch für die Zukunft vorbereiten. Bedenkt folgende Punkte, wenn ihr euer Abenteuer im Weltraum startet:

Stellaris - Einsteiger-Guide: Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
Stellaris-Tipps: Der Kampf sollte zu Beginn des Spiels nicht die höchste Priorität haben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Falls euch Stellaris am Anfang noch etwas überfordert und unser Guide den Kopf noch mehr rauchen lässt, könnt ihr zumindest erstmal die Schiffsupgrades der KI überlassen. Klickt ihr auf Automatisch Fertigstellen, werden eure Schiffe kurzerhand verbessert.
  • Verlasst euch nicht lediglich auf die Erforschung einer Waffenart, denn vielleicht trefft ihr auf einen Gegner, der seine Verteidigung genau auf diese ausgerichtet hat.
  • Zu Beginn von Stellaris hat der Kampf noch nicht die höchste Priorität. Allerdings solltet ihr dennoch eine kleine Verteidigung aufbauen, während ihr euch hauptsächlich auf das wirtschaftliche Vorankommen konzentriert.

Guide zur Forschung

Ein weiteres wesentliches Merkmal von vielen Strategiespielen ist die Forschung. Diese solltet ihr in keinem Fall vernachlässigen und insbesondere zu Beginn von Stellaris. Widmet eure Aufmerksamkeit der Wissenschaft und beachtet dabei folgende Tipps in unserem Guide:

  • Sobald es euch möglich ist, baut ein weiteres Forschungsschiff und holt euch einen weiteren Forscher hinzu. Auf diese Weise könnt ihr die Areale um euch herum schneller erforschen und potentielle Gegner und Ressourcen aufspüren.
  • Ihr könnt nicht sofort mit einer neu entdeckten Gattung kommunizieren. Zunächst müsst ihr die Informationsübermittlung der entdeckten Art erforschen.
  • Einer der wichtigsten Tipps in unserem Einsteiger-Guide zu Stellaris ist, dass ihr stets darauf achten solltet, ob neben einem der Forscher ein Symbol auftaucht. Dies ist ein Zeichen dafür, dass ihr mit einem Forschungsprojekt, welches das gleiche Zeichen trägt, viel Forschungszeit einspart.
  • Erhöht die Forschungsfähigkeiten eurer Wissenschaftler, indem ihr die Forschungsprojekte Wissenschaftliche Methode und Physik-/Ingenieurlabor startet.

Allgemeine Tipps zu Stellaris

Habt ihr euch jetzt auf Stellaris eingestimmt, dann haben wir zu guter Letzt noch einige allgemeine Tipps zusammengefasst, die euch mit zusätzlichen Informationen für den Einstieg versorgen. Mit folgenden Hinweisen schließen wir unseren Guide zu Stellaris ab. Habt ihr weitere Tipps, hinterlasst sie uns gerne in den Kommentaren.

  • Besiedelt so viele Planeten wie möglich und achtet dabei darauf, die negativen Auswirkungen stets gering zu halten. Solltet ihr allerdings eine Heilige Welt finden, besiedelt diese nicht, solange ihr nicht stark genug seid.
  • Wollt ihr nicht jeden Planeten einzeln in die Erforschung aufnehmen, so könnt ihr einfach mit einem Rechtsklick den Befehl System erkunden auswählen.
  • Blockierte Felder erkennt ihr an gelb-schwarzen oder rot-schwarzen Markierungen. Diese müsst ihr löschen und dafür wenige Credits und Mineralien ausgeben. Die rot-schwarz markierten Bereiche können nicht einfach gelöscht werden, denn vorher müsst ihr euch der Erforschung der Löschmethode widmen.
  • Ist euer Startsystem nicht besonders reich an Ressourcen, müsst ihr das so schnell wie möglich feststellen. Erkundet also gleich zu Beginn von Stellaris euer System und baut euch Forschungsschiffe, um Systeme in der Nähe zu erkunden.
  • Überlegt euch genau, auf welche Weise ihr Stellaris spielen wollt. Mögt ihr lieber den diplomatischen Weg einschlagen, dann solltet ihr darauf achten, dass die Ethiken zu ebendiesem Weg passen.
  • Haltet euch an die Benachrichtigungen am oberen Bildschirmrand. Lest ihr sie regelmäßig, verpasst ihr auch keine wichtigen Ereignisse.
  • Ignoriert die Infofelder rechts am unteren Rand des Bildschirms nicht, denn auch diese vermitteln euch notwendiges Wissen. Hier könnt ihr zum Beispiel erfahren, welche Ressourcen ihr noch abbauen könnt.

Stellaris - Einsteiger-Guide: Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Die Schiffsverbesserung bei Stellaris könnt ihr zunächst der KI überlassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken