Capcom stellt auf der gamescom den Kinect-Hybrid-Titel Steel Battalion Heavy Armour näher vor, der vergangenes Jahr auf der Tokyo Game Show angekündigt wurde.

Steel Battalion: Heavy Armor - Die Kinect-Integration im Mech-Spiel + neuer Trailer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 19/311/31
Mit Kinect wird das Cockpit interaktiv
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gespielt wird Steel Battalion im Sitzen mit dem normalen Controller, doch zusätzlich kommt Kinect zum Einsatz, um so manche Funktion des eigenen Mechs zu bedienen oder mit den drei Crew-Mitglieder zu interagieren.

So zum Beispiel während eines Angriffs, als einer von ihnen eine Panikattacke bekommt, die Luke öffnen und heraussteigen will. Mit einer Handbewegung holen wir ihn zurück, gefolgt von einem Schlag ins Gesicht, damit er wieder zu Verstand kommt.

Lehnen wir uns nach vorne, können wir durch ein Öffnung nach draußen sehen. Stehen wir hingegen auf, öffnet sich die obere Luke und unser Charakter streckt den Kopf heraus, was mitten im Kugelhagel jedoch schnell zum Tod führen kann. Wer dann noch zum Fernglas greifen will, führt eine Hand zum Gesicht.

Am siegreichen Ende der von Capcom gezeigten Mission schütteln wir schließlich unseren Kameraden noch die virtuelle Hand, ebenfalls mit entsprechender Geste.

Der neu veröffentlichte Trailer zeigt bereits einige der hier beschriebenen Kinect-Aktionen.

Ein weiteres Video

Steel Battalion: Heavy Armor ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.