Bei Steam gibt es bekanntlich keine Werbung, ganz im Gegensatz zu Xbox LIVE und dem PlayStation Network. Warum das so ist, versuchte nun Valves Erik Johnson gegenüber Gamespot zu erklären.

Steam - Warum Valve bei Steam auf Werbung verzichtet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSteam
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 151/1521/152
Auch in Zukunft verzichtet Valve bei Steam auf Werbung, da der Konzern keinen Nutzen daran sieht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwar hat Valve in der Vergangenheit über eine solche Möglichkeit zwar nachgedacht, aber: "Wir sehen keinen Fall, jemals einen Nutzwert zu erhalten. Wir würden dies also nicht tun. Ich glaube nicht, dass das jemals funktionieren würde. Um dies noch einen Schritt weiterzuführen: ich glaube nicht, dass jemand als Ergebnis Doritos (gemeint sind Tortilla Chips) kaufen würde."

Stattdessen will man sich laut Johnson lieber auf langfristige Beziehungen stützen. Zudem betonte er, dass derartige Werbung nicht nur Geld kostet, sondern in den Augen der Nutzer gleichzeitig einen negativen Nutzen schafft: "Es wäre eine schlechte Geschäftsentscheidung, eine wirklich dumme."

Aktuell stehe Valves Robin Walker zufolge die Herausforderung darin, neue Werkzeuge und Funktionen zu erschaffen, um den 125 Millionen Steam-Nutzern für sie interessante Spiele näherzubringen.

Werbung wird es also auch in Zukunft nicht auf Steam geben.