Valve räumt weiter auf und baut Steam erneut ein wenig um. Der Video-Tab, der eine Reihe von Filmen, Dokumentationen oder kurzen Clips für die User bot, wird in Rente geschickt. Der Grund: Steam-User hatten an diesen Angeboten einfach nicht genug Interesse.

Steam im Big Picture-Modus.

2 weitere Videos

Im Laufe der letzten Jahre haben wir daran gearbeitet, Steam über Spiele und Software hinaus zu bringen, indem wir eine Videoplattform anbieten, die kostenlose und kostenpflichtige Video-Inhalte bietet“, heißt es in einer kurzen Nachricht von Valve. „Nachdem wir auswerten konnten, was Steam-User wirklich anschauen, war für uns klar, dass wir unseren Fokus auf Inhalte konzentrieren sollten, die direkt mit Gaming zusammenhängen oder in Zusammenhang mit Software und Games erscheinen, die auf Steam verkauft werden.“

Bilderstrecke starten
(24 Bilder)

Änderungen stehen bevor

Habt ihr die Videos und Filme genutzt?

Aufgrund dieser Änderungen werden in den kommenden Wochen einige Inhalte komplett verschwinden, während andere nur noch über die Suchfunktion oder entsprechende Verlinkungen auf Store-Pages auffindbar sein werden. Kostenpflichtige Videos lassen sich mit sofortiger Wirkung nicht mehr erwerben. Jeder, der bereits einen Film gekauft hat, wird diesen aber in der Bibliothek behalten.