Dass Valve an einer Linux-Version arbeitet, ist bereits bekannt. Nun hat sich das Unternehmen im eigenen Blog nochmals dazu geäußert und will auf dieser Seite künftig über sämtliche Updates rund um den Linux-Client informieren.

Steam - Valve spricht über Linux-Client, Left 4 Dead 2 wird das erste Linux-Spiel

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSteam
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 151/1521/152
Ein kleines Team arbeitet fleißig an der Realisierung von Steam für Linux.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Entwicklung für Linux begann im letzten Jahr, nachdem man seit einiger Zeit auf Linux-Server für Source-Spiele gesetzt hatte. Das 11-köpfige Team habe sich dazu entschlossen, vorerst für Ubuntu zu entwickeln, da der Fokus auf ein einziges System einfacher und die Realisierung schneller umsetzbar sei. Weitere Distribution könnten künftig folgen, was aber abhängig vom Erfolg des Linux-Client gemacht wird.

Im Moment jedenfalls sei man damit beschäftigt Steam für Ubuntu 12.04 zu entwickeln. Der Großteil sei bereits umgesetzt, aktuell kümmere man sich um die kleineren Funktionen. Zudem ist man nicht mehr allzu lange von einem internen Beta-Test entfernt.

Das erste Spiel für Linux soll Left 4 Dead 2 werden. Das sei zwar bereits im vollen Umfang lauffähig, müsse aber noch optimiert werden, damit es auch mit OpenGL eine hohe Framerate erreichen kann. Letztendlich soll der Performance auf Linux der auf Windows-Systemen in nichts nachstehen. Weitere Spiele werden natürlich folgen.

Im Moment existiert noch kein Termin für den Linux-Client. Wer aber immer auf dem Laufenden bleiben möchte, sollte sich den Quellenlink zu seinen Favoriten hinzufügen.