Valve hat Pläne, mit einem Altersverifikationssystem den Zugang zu ungeschnitten Spielen zu ermöglichen. Somit könnten deutsche Spieler ohne Umwege die ungekürzten US-Versionen auf der Download-Plattform erwerben.

Steam - Ungeschnittene Spiele werden "früher oder später" verfügbar sein

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSteam
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 162/1631/1
Gabe Newell dürfte damit vielen deutschen Spielern aus der Seele sprechen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview wurde Gabe Newell nach einem solchen Vorhaben gefragt, welches intern bei Valve vor allem von Torsten Zabka, dem Lokalisations-Koordinator, unterstützt wird. „Torsten ist sehr überzeugend und effektiv, weshalb ich mir sicher bin, dass wir das früher oder später auf Steam haben werden.“

„Wir als Inhalts-Anbieter sind der Meinung, dass es solche Einschränkungen nicht geben sollte. Das ist natürlich eine sehr eigennützige Ansicht, aber wir werden tun was wir können, um herauszufinden, wie wir unseren Kunden Zugang zu den Inhalten geben können, die sie haben wollen.“

Mit solchen Problemen kämpfen nicht nur deutsche Spieler, auch in Australien wird aufgrund zu hoher Gewalt oft die Schere angesetzt. Neben den rechtlichen Fragen müsste auch eine sichere Altersfeststellung ermöglicht werden.

Zumindest in Deutschland könnte man sich die eID-Funktion des neuen Personalausweises (nPA) zunutze machen.