Wer aktuell auf Steam unterwegs ist, sollte sich in Acht nehmen. Denn das eigene Steam-Profil oder die Profile von anderen Usern sorgen aktuell für Sicherheitslücken, über die bösartige Scripts ausgeführt werden können. Wie das Problem entstanden ist, ist aktuell noch unklar.

Steam - Steam-Profile sorgen für Sicherheitslücke auf der Spieleplattform

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 15/181/18
Steam hat aktuell mit einer Sicherheitslücke zu kämpfen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Fehler wurde durch einen Steam-Moderator auf Reddit öffentlich gemacht. Demnach gab es bereits versuche, bei denen User über ihr Steam-Profil auf andere, externe Seiten weitergeleitet wurden. Außerdem wurde das Steam-Guthaben aufgebraucht oder verschiedene Profil-Daten geändert. Aktuell wird den Usern geraten, keine Login-Felder auszufüllen, die nach dem Aufrufen eines Steam-Profils erscheinen. Dahinter könnten sich Phishing-Versuche verbergen.

Valve im Zugzwang

Die Sicherheitslücke von Steam wurde wohl schon an Valve weitergeleitet. Eine Stellungnahme gab es allerdings noch nicht. Wer merkwürdige Aktivitäten auf seinem Profil festgestellt hat, sollte dringend einen Passwortwechsel durchführen und sein Konto über den "Mobile Authenticator" zusätzlich schützen. Auch ein Virenscan kann dabei nicht schaden, falls irgendwelche Scripte im Hintergrund auf dem eigenen Rechner laufen. Sobald es mehr von Valve oder eine Entwarnung gibt, geben wir euch Bescheid.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)