Steam - Steam Machines sorgen für Spiele-Sale

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSteam
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 151/1521/152
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Passend zum Start der Steam Machines veranstaltet Valves Plattform einen Sale, bei dem ihr einige bekannte Titel günstiger erhaltet. Teilweise sind es zwar nicht die besten Preise, aber die Angebote können sich durchaus sehen lassen.

Da die Liste zu umfangreich ist, nennen wir an dieser Stelle nur einige davon. Unter anderem bekommt ihr ARK: Survival Evolved für 18,75€, XCOM: Enemy Unknown für 4,99€, Middle-earth: Shadow of Mordor für 16,99€, Metro Redux Bundle für 7,49€, Borderlands: The Pre-Sequel für 19,99€, Spec Ops: The Line für 3,99€, Tropico 5 für 9,99€, The Long Dark für 11,99€, Grim Fandango Remastered für 5,09€, Transistor für 4,74€ und viele mehr.

Mehr unter diesem Link

Steam Machines jetzt erhältlich

Seit dem gestrigen Dienstag, den 10. November, sind die Steam Machines offiziell verfügbar. Steam listet momentan drei Stück: ZOTAC NEN Steam Machine, Syber Steam Machine und Alienware Steam Machine.

Bei den Geräten handelt es sich um Grunde einfach nur um PCs in einer speziellen Box, die mit SteamOS laufen und extra für den Einsatz als Steam Machine entwickelt wurden. Sie machen sich also gut im Wohnzimmer an einem TV, auch aufgrund ihrer geringen Größe.

Günstiger kommt man sicherlich weg, wenn man sich selbst einen PC fürs Wohnzimmer konfiguriert – SteamOS kann kostenlos heruntergeladen und installiert werden. Die günstigste Steam Machine startet bei knapp 450 Euro, das Alienware-Gerät mit der niedrigsten Konfiguration liegt bei 599 Euro.

Bilderstrecke starten
(32 Bilder)