Valve veröffentlichte eine neue FAQ rund um Steam Early Access und warnt darin, dass nicht alle am Programm teilnehmenden Spiele fertiggestellt werden könnten.

Steam - Steam Early Access - Valve warnt: nicht alle Spiele könnten fertiggestellt werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 151/1541/154
Steam Early Access wird immer beliebter - ein paar schwarze Schafe fanden sich daher auch schon darunter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Spätestens durch das Spiel Earth: Year 2066 stand Steam Early Access in der Kritik, da die Macher mit dem Projekt die Spieler abzocken wollten. Valve reagierte nach zahlreichen Beschwerden und erstattete den Steam-Usern ihr Geld zurück.

Wie es in der FAQ heißt, liege die Entscheidung alleine beim jeweiligen Entwickler, wann sein Spiel veröffentlicht werde. Einige Studios würden auf einen festen Termin abzielen, während sich andere darüber erst im Laufe der Entwicklung Gedanken machen.

Zudem sollte man ein Spiel im Early Access nur dann erwerben, wenn man sich damit arrangieren könne, dass die Spiele sich in einem früheren Stadium befinden: "Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie sich ein Spiel im Laufe der Zeit entwickeln kann. Wenn Sie das Spiel zur Zeit nicht anspricht, warten Sie einfach bis zum nächsten Update - es sollte nicht allzu lange auf sich warten lassen."

Auch weist man darauf hin, dass sich der Preis im Laufe der Zeit ändern könne: "Dies hängt ganz davon ab, was der Entwickler erreichen möchte: Mehr oder weniger Kundenbindung und mehr oder weniger Rückmeldungen während der Early Access-Phase."