Valve räumt weiter auf der hauseigenen Spieleplattform Steam auf. Nachdem neue Regelungen in Sachen Content bekannt wurden, kümmert sich das Unternehmen nun um den Support für Betriebssysteme. Damit in der Zukunft neue Features genutzt werden können, wird der Betrieb von Windows XP und Windows Vista eingestellt.

Bald dürfte der Steam-Summersale wieder an den Start gehen!

Steam - SUMMER SALE!11elfEin weiteres Video

Wie Valve in einem Steam-Blogpost bekanntgegeben hat, wird der Support für Windows XP und Vista mit dem 1. Januar 2019 enden. Danach können User mit einem der beiden älteren Betriebssysteme nicht mehr auf Steam zugreifen. Um weiterhin eure Games auf Steam zocken zu können, bleibt euch nichts anderes als ein Upgrade übrig. Grund dafür ist, dass sich Steam auf eine eigebettete Version von Google Chrome stützt. Diese wird ebenfalls nicht mehr auf alten Systemen unterstützt. Zudem werden neue Tools von Steam Windows-Features und Sicherheitsmaßnahmen brauchen, die erst mit Windows 7 und neueren Versionen geliefert wurden.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Schon jetzt Einschränkungen

Die ersten Anzeichen des Endes für Windows XP und Vista gibt es aber schon jetzt zu sehen. Beispielsweise wird es den neuen Steam-Chat nicht geben, der auch Sprachunterstützung mit sich bringt. Seid ihr von dem Wechsel betroffen oder habt ihr schon lang auf ein neues System geupdatet?