Die mobile Steam Machine Smach Zero, ehemals als Steam Boy bekannt, wird im vierten Quartal 2016 erscheinen und 299 Euro kosten. Das aber nur, wenn man das Gerät vorbestellt - der finale Preis wird höher ausfallen.

Steam - Smach Zero: mobile Steam Machine kostet ab 300 Euro und erscheint 2016

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSteam
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 151/1521/152
Smach Zero, auh bekannt als Steam Boy.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vorbestellungen nimmt das Unternehmen ab dem 10. November an - also an dem Tag, an dem die ersten Steam Machines offiziell erhältlich sind.

Smach Zero bietet 4 GB Arbeitsspeicher, 32 GB internen Speicher, USB, Bluetooth, WiFi und optional ebenso 4G. Die Spiele lassen sich entweder auf dem 5 Zoll großen Touchscreen-Bildschirm in 720p oder aber auch via HDMI out an beliebigen Monitoren spielen.

Zum Einsatz kommen als Steuereinheit zwei Circle Pads, die man bereits vom offiziellen Steam Controller kennt. Direkt darunter finden sich pro Seite jeweils vier Buttons sowie Bumper an der Ober- bzw. Rückseite.

Das Gerät setzt auf den AMD-Chip Steppe Eagle (G-Serie) mit einer Jaguar-basierten CPU und Radeon-Grafik.

Beschrieben wird Smach Zero als erste tragbare Steam Machine, die natürlich mit SteamOS befeuert wird und laut den Machern mehr als 1.000 Steam-Spiele zum Launch abspielt. Darunter Half-Life 2, Civilization V, Dota 2, Tropico 5, BioShock Infinite und Cities: Skylines.

Hot or Not

- Wählt das heißeste Spiele-Babe
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (145 Bilder)