Die Spieleplattform Steam hat in den letzten Monaten immer mehr User hinzugewonnen. Nachdem es bereits im vergangenen Jahr viele Rekorde mit gleichzeitigen Nutzern gab, wurde nun ersten Wochenende des neuen Jahres ein Hoch gesetzt.

Steam ist beliebt wie nie zuvor.

So befanden sich am Samstag 18,5 Millionen User gleichzeitig in Steam online. Am Sonntag waren es immerhin noch 18,2 Millionen. Sieben Millionen davon sollen sich tatsächlich in Spielen getummelt haben, während bei den anderen Usern Steam nur nebenbei lief. Zum Vergleich: Im Januar 2017 lag dieser Rekord noch bei 14 Millionen gleichzeitigen Usern auf Steam. Wie viele Accounts es auf Steam gibt, ist aktuell nur schwer abzuschätzen. 2015 hatte Valve einmal angegeben, dass es mehr als 125 Millionen aktive User gäbe. Mittlerweile dürfte diese Zahl aber dramatisch angestiegen sein.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Der Erfolg einer Plattform

Doch warum kamen im letzten Jahr mehr als vier Millionen User auf Steam hinzu? Zum einen hat dies mit dem Angebot von Valve zu tun. Viele User kommen regelmäßig dazu, wenn es die regelmäßigen Sales gibt. Zum anderen liegt es an den Spielen. Vor allem Playerunknown's Battlegrounds dürfte 2017 viele neue Spieler angeworben haben. Wir dürfen also gespannt sein, ob in diesem Jahr die 20-Millionen-Marke geknackt werden kann.