In den letzten Wochen und Monaten versucht Valve seine Spieleplattform Steam immer transparenter für die Kunden zu gestalten. Zuletzt hatte das Unternehmen eine Übersicht veröffentlich, auf der die täglichen Support-Anfragen zu sehen waren. Und nun geht es mit der Offensive bei den Steam-Empfehlungen weiter, die euch immer auf der Startseite entgegenstrahlen.

Steam - Plattform zeigt nun an, warum euch ein Spiel empfohlen wird

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 33/361/36
Steam wird immer weiter verbessert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn ihr nun auf eines der Spiele klickt, die euch empfohlen werden, listet euch Steam auch die Gründe dafür auf der Store-Seite auf. Dazu zählen ähnliche Spiele, Freunde, die das Spiel haben wollen oder bereits zocken sowie Empfehlungen von Kuratoren, denen ihr folgt oder eine grundsätzlich positive Wertung des empfohlenen Spiels. Dabei ist es für Steam besonders schwierig, die verschiedenen Spielertypen unter einen Hut zu bekommen.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Interessen der Spieler

So gibt es etwa Gamer, die vor allem Early-Access-Spiele ausprobieren wollen und sie auch deshalb in den Empfehlungen sehen möchten. Anderen kann diese Gruppe von Steam-Spielen aber gestohlen bleiben und sie werden zickig, wenn diese auf der Startseite auftauchen. Das zukünftige Steam soll all diese Bedürfnisse managen können und jedem die Spiele präsentieren, die wirklich zum eigenen Geschmack passen. Bis es dazu kommt, dauert es aber sicherlich noch eine Weile.