Nur ein Viertel aller Spiele auf Steam Early Access wurden bislang veröffentlicht. Zu diesem Ergebnis kam das Marktforschungsunternehmen EEDAR, das sich speziell auf Videospiele fokussiert hat.

Eines der prominentesten Beispiele von Early Access, das sich schon länger in Entwicklung befindet und noch nicht veröffentlicht wurde, dürfte DayZ sein.

Während es 2013 noch 583 Spiele waren, die auf der Plattform neu hinzugekommen sind, waren es 2014 bislang 1303 neue Titel. Gestartet ist Steam Early Access im März 2013, wird immer beliebter und ist nach Kickstarter inzwischen zum nächsten "großen Ding" für Entwickler aufgestiegen.

Denn bei Steam Early Access lassen sich Spiele verkaufen, die noch nicht final sind und von den Spielern in einer frühen Version gespielt werden können. Zwei große Vorteile ergeben sich daraus: die Entwickler finanzieren nicht nur ihr Spiel, sondern erhalten während der Entwicklung wertvolles Feedback. Ob sie dieses dann umsetzen, liegt ganz alleine bei ihnen.

Laut EEDAR jedenfalls wurden im vergangenen Jahr 103 Spiele veröffentlicht, nachdem sie sich für eine Zeit lang in der 'Early Access'-Phase befanden. In diesem Jahr kamen immerhin 255 Spiele heraus. Von den ersten neun Spielen, die 2013 via Early Access starteten, wurden nur drei Stück veröffentlicht.

Durchschnittlich befinden sich die Spiele zwischen Start auf Early Access und Veröffentlichung sechs Monate in Entwicklung.