Ab sofort bietet Steam die Möglichkeit, über einen integrierten Musikplayer die Soundtracks aus diversen Spielen zu hören. Dafür aber müssen sie installiert sein, das neueste Steam-Update ist außerdem nötig.

Steam - Musikplayer für alle verfügbar

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSteam
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 151/1521/152
Der Musikplayer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zuvor befand sich das Feature in der Beta-Phase und ist jetzt für alle frei zugänglich. Beispielsweise werden Spiele wie Trine 2, Half-Life, Portal 2 und Team Fortress 2 unterstützt.

Beziehen lässt sich der Soundtrack, indem man die DLC-Kategorie des jeweiligen Spieles besucht und diesen darüber herunterlädt.

Valve bietet die Soundtracks für die meisten beliebten Spiele kostenlos an, während derzeit einige der unterstützten Spiele des Unternehmens zu 75 Prozent günstiger angeboten werden.

Das Valve Complete Pack kostet euch damit 23,24 Euro, The Orange Box 4,74 Euro, Portal 2 4,99 Euro, Half-Life 2 2,49 Euro, ebenso wie Half-Life.

Ob ein noch nicht erworbenes Spiel einen Soundtrack zum Anhören bietet, erfahrt ihr direkt über die jeweilige Produktseite. Scrollt einfach weiter nach unten bis zu "Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel". Dort sollte dann etwa stehen: "Portal Soundtrack".

Den Musikplayer erreicht ihr, wenn ihr bei Steam auf den Reiter "Anzeige" klickt. Unter "Musikanzeige" werden alle Soundtracks der installierten Spiele aufgelistet – natürlich nur, die dieses Feature auch unterstützen. Alternativ könnt ihr auch auf eure Bibliothek klicken und neben der Sucheingabe den Filter "Spiele" anklicken, wo jetzt der Punkt Musik auftauchen sollte.