Auf Steam gibt es sogenannte Kuratoren, die euch Games empfehlen können. Dabei handelt es sich um Youtuber, Streamer oder andere Persönlichkeiten und Seiten der Gaming-Branche. Diese Empfehlungen waren bislang aber recht unübersichtlich. Dies soll sich laut Valve schon bald ändern.

Steam - Kuratoren-System soll deutlich verbessert werden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSteam
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 106/1071/107
Das Kuratoren-System von Steam soll überarbeitet werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn aktuell werden einige Änderungen am Kuratoren-System von Steam ausprobiert. So soll das komplette Interface ein Lifting bekommen und dadurch übersichtlicher werden. Beispielsweise bekommt ihr bei jedem Spiel, bei dem es Content des Kurators gibt, ein entsprechendes Video angezeigt, dass dieser erstellt hat. Dadurch könnt ihr einen noch tieferen Einblick in die Empfehlung bekommen. Zudem können die Kuratoren Spiele gruppieren und so beispielsweise unter der Rubrik "die besten Couch-Koop-Games" zusammenfassen. Das sollte bei der Suche nach einem gewünschten Genre deutlich helfen.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Kuratoren mit der Macht

Da die Kuratoren auf Steam maßgeblich das Kaufverhalten der Spielerschaft mitbestimmen, bekommen sie auch weitere Features an die Hand. So können sie beispielsweise überprüfen, wie viele User nach ihrer Empfehlung zum Spiel gegriffen haben. Wann es die Änderungen auf die Server von Steam schaffen, ist aktuell nicht bekannt.