Steam öffnete sein sogenanntes In-Home Streaming für alle User, nachdem sich das Feature vorher in der Beta befand. Damit ist es möglich, Spiele von einem Steam-Gerät auf ein anderes zu streamen und diese darauf natürlich zu spielen.

Steam - In-Home Streaming jetzt für alle offen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSteam
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 151/1521/152
Spiele lassen sich jetzt auf andere Geräte streamen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Solltet ihr also beispielsweise einen potenten Rechner und ein schwaches Notebook haben, so könnt ihr die Spiele via Streaming auch auf eurer leistungsschwachen Hardware zocken. Dafür muss auf jeden Fall erst einmal der Steam-Client mit dem neuesten Update versehen werden.

Danach findet ihr in den Einstellungen den neuen Punkt In-Home Streaming, was standardmäßig aktiviert sein sollte. Startet auf beiden Rechnern Steam und loggt euch dort mit eurem Account ein - sie müssen sich aber im selben Netzwerk befinden. Anschließend verbindet Steam beide Geräte automatisch miteinander, was in den Einstellungen selbst sowie mit einem Popup (sofern aktiviert) angezeigt wird.

Sobald das geschehen ist, findet ihr bei jenen Spielen, die auf dem anderen Rechner installiert sind, einen entsprechenden Button für das Streamen vor. Wer ein Spiel dennoch installieren möchte, findet den Installieren-Button direkt daneben in dem Dropdown-Menü.

Startet ihr also den Stream, so wird das Spiel auf dem "Hauptrechner" gestartet und gleichzeitig auf dem schwachen Gerät angezeigt. Der Vorteil einer solchen Stream-Möglichkeit ist zum Beispiel, dass man überall in der Wohnung spielen kann - etwa das Notebook an den TV anschließen und das Spiel dort genießen.

Übrigens funktionieren auch "Steam-fremde" Spiele. Einfach wie gewohnt über "Spiele" > "Steam-fremdes Spiel meiner Bibliothek hinzufügen" den Titel auswählen - und schon könnt ihr das Spiel ebenso streamen. Sogar mit Programmen sollte das funktionieren.