Gestern haben wir euch über Probleme auf der Spieleplattform Steam berichtet. Demnach war es über User-Profile möglich, schädliche Scripts auszuführen. Doch mittlerweile hat Valve reagiert und einen Hotfix für das Problem auf die Server geladen.

Steam - Hotfix entfernt Sicherheitslücke

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 15/181/18
Steam ist nun wieder sicher.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ihr solltet also nun beim nächsten Start von Steam eine Aufforderung zum Updaten bekommen. Erledigt dies unbedingt, bevor ihr die Spieleplattform wieder normal nutzt. Aufgrund der Sicherheitslücke, die über das eigene und fremde Steam-Profile entstand, konnten Hacker Phishing-Angriffe betreiben und damit Passwörter oder andere sensible Daten aus den nichts ahnenden Steam-Spielern herauskitzeln.

Vorsichtsmaßnahmen auf Steam

Jedoch ist es mit dem Schließen der Sicherheitslücke auf Steam nicht vorbei. Wer seltsame Aktivitäten auf seinem Profil festgestellt hat, auf eine andere Seite geleitet wurde, als das Profil aufgerufen wurde oder Steam-Guthaben verloren hat, sollte sein Passwort wechseln. Zudem wird von Valve empfohlen, die mobile Sicherheitsabfrage über den Authenticator zu aktivieren. Nur so könnt ausschließlich ihr auf euer Konto zugreifen.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)