Valve scheint neue Regeln für die eigene Spieleplattform Steam aufgestellt zu haben, die erotische Spiele ins Visier nehmen. So berichten zahlreiche Entwickler von "Visual Novels" im Anime-Stil, dass sie ein Ultimatum erhalten haben. Entweder zensieren sie ihre Spiele oder sie werden entfernt.

Der nächste Steam Summer-Sale ist sicher nicht mehr weit:

Steam - SUMMER SALE!11elfEin weiteres Video

Was genau die Entwickler nun machen werden, um ihre Spiele an die neuen Regelungen anzupassen, wird sich zeigen. Bislang haben sie sich alle an die Vorschriften gehalten. Gerade deswegen sind die meisten von ihnen sehr verwundert, dass ihre Spiele plötzlich gegen die Richtlinien von Steam verstoßen sollen. Die Entwickler von "Mutiny!!", Lupiesoft, machen sich auf Twitter diesbezüglich Luft und kritisieren, dass Spiele "westlicher" Erotik nicht von den neuen Regeln betroffen wären. Unter anderem Funcom, die mit Conan Exiles ähnlich viel Haut zeigen, wie die anderen Games. Diese wurden von Valve nicht benachrichtigt.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Zu viel der Regelungen?

"Wenn dein Spiel sexy Kunst im Anime-Stil enthält, dann bring das in Ordnung! Während westliche Spiele, die 100 Mal mehr pornografische Inhalte mit sich bringen, nicht angekratzt werden. [...] Das ist nicht normal und nicht okay. Spiele werden bestraft, nur weil sie ein bestimmtes Aussehen haben und es ein Stigma wegen des Looks gibt. In Zukunft könnte sich dies auch auf alle auswirken, die Visual Novels machen. Egal, wie "sexy" diese erscheinen mögen."