Ein Entwicklerstudio gewährt Einblick hinter die Kulissen von Steam. Demnach dürfen Spiele, die zum Launch einen Rabatt bekommen, für die nächsten 30 Tage nicht in einem offiziellen Steam-Sale erneut angeboten werden. Dies kann vor allem für kleine Studios schnell zum Problem werden.

Bei Spielen wie GUTS von Flux Games muss genau auf den Launch-Termin geachtet werden.

So kann es sein, dass ein Entwickler ein Spiel auf Steam veröffentlicht und einen Rabatt anbietet. Dieser kann entweder für einen Tag oder eine Woche auf der Plattform festgelegt werden. Allerdings erfolgt dann von Valve eine Sperre für alle Steam-Sales in den nächsten 30 Tagen. Sollte dies nach dem Launch zutreffen, müssen die Entwickler zuschauen, wie andere ihre Spiele besonders günstig anbieten und so enorm viele Spieler gewinnen, während sie selbst nur wenige Einnahmen machen. Die kleinen Studios müssen also genau planen, wann sie ihr Spiel auf Steam bringen und ob sie zum Start einen Rabatt anbieten. Denn auch dieser könnte enorm wichtig für die Verkaufszahlen sein, kaufen die meisten Gamer doch immer noch direkt zum Release.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Ein Insider-Bericht

Wir mussten unsere Launch-Strategie komplett überarbeiten, weil es im Laufe des Jahres so viele großartige Sale-Möglichkeiten gibt“, so Paulo Luis Santos von Flux Games Studio gegenüber PCGamesN. „Wir wollten die Chancen nicht verpassen. Die Leute haben nach einem Sale auch einfach kein Geld mehr, um dein Spiel zu kaufen. Zudem hat man etwa zwei Tage, um dem Algorithmus zu beweisen, dass das eigene Spiel die äußerst profitablen Marketing-Plätze auf Steam verdient.“