Das sogenannte "Phishing" erfreut sich unter den Internet-Kriminellen immer größerer Beliebtheit. Bislang war dieses Vorgehen jedoch zumeist auf nachgestellte Websites beschränkt, die dem ahnungslosen Opfer zum Beispiel Bankkonto-Daten abjagen sollten. Wie es scheint, hat dieser Trend nun auch die Online-Plattform Steam erreicht.
Your Steam ID and password are confidential information. A Valve employee will never ask you for your password in an unsolicited phone call or email message. Do not respond to any message that asks for your password.
So warnt Entwickler Valve seit kurzem davor, auf Anfragen vermeidlicher Mitarbeiter zu reagieren, die nach empfindlichen Kontodaten fragen. Valve wird niemals nach Passwörtern oder anderen Daten fragen!