In einem neuen Blogeintrag geht Undead Labs auf den kommenden DLC Lifeline zu State of Decay ein und verrät erste handfeste Details. Bislang bekannt war, dass eine komplett neue Map Einzug hält.

State of Decay - Lifeline-DLC stellt das Militär in den Mittelpunkt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 17/331/33
Erstes Bildmaterial zum neuen DLC gibt es noch nicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So soll Lifeline die militärische Seite der Zombie Apokalypse beleuchten und euch in die Rolle eines Mitglieds des Militärteams Greyhound One stecken. Wie dabei angeführt wird, werde das Militär in den meisten Zombiespielen eher als bösartig dargestellt. In Lifeline hingegen möchte man eine andere Seite zeigen, nämlich, dass das Militär auch viele gute Männer und Frauen hat.

Man übernimmt die Kontrolle einer kleineren Militäreinheit bestehend aus Überlebenden, die auch ziemlich gut ausgestattet sein soll. Doch die anfänglichen Ressourcen neigen sich mit der Zeit dem Ende entgegen und man muss die nötigen Mittel und Wege finden, um zu überleben.

Der erste Befehl lautet, eine wichtige Landezone zu sichern, womit man Versorgungsgüter erhält und sich diese als eigene Basis zunutze machen kann. Natürlich muss diese fortan verteidigt werden, zumal auch die Rettung von Zivilisten hier eine Rolle spielt.

Währenddessen stehen einem allerlei schwere Geschütze zur Verfügung, darunter die Möglichkeit, Artillerie einzuberufen. Das klingt doch ganz danach, als wäre die Bedrohung diesmal deutlich üppiger.

State of Decay ist für Xbox 360 und seit dem 05. November 2013 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.