Keine guten Nachrichten von der Stargate-Front. Wie das Magazin WorthPlaying berichtet, sind die letzten Sargnägel von Stargate SG-1: The Alliance bereits fest verankert. Das Projekt ist nun offenbar definitiv tot.

Grund soll Lizenz-Inhaber MGM sein: Nach Jahren der Entwicklung und Finanzierung des Spiels soll kein Geld mehr dafür locker gemacht werden. MGM selbst wolle sich demnach mehr um das MMOG Stargate Worlds kümmern, das im selben Universum spielen wird.

Noch im September hat MGM verkündet, die Entwicklung in die Hände eines neuen Projektteams zu legen. Nach langem Streit mit Publisher JoWooD und dem ersten Entwickler Perception Entertainment sah es damals noch gut aus. Schade.

Stargate SG-1: The Alliance erscheint demnächst für GameCube, PC, PS2 & XBox. Jetzt bei Amazon vorbestellen.