Stardew Valley ist nun schon einige Monate auf dem Markt. Seit Beginn des Spiels ist auch eine NPC-Dame namens Abigail im Spiel, die ein Meerschweinchen besitzt. Nun haben mehrere User bemängelt, dass dieses Nagetier völlig falsch von der Dame gehalten wird. Muss der Entwickler hier nachbessern.

Stardew Valley - Spieler wollen Meerschweinchen im Spiel schützen

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 11/261/1
Einige Spieler wollen das Meerschwein von Stardew Valley beschützen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So ist es der Fall, dass Abigails Meerschweinchen in einem Terrarium gehalten wird. Dieses sei für echte Meerschweinchen aber schädlich. Sie brauchen einen großen Käfig. Die virtuelle Meersau besitzt zudem ein Laufrad, was echten Tieren Rückenprobleme verursachen würde. Jedoch ist es für viele Spieler von Stardew Valley am schlimmsten, dass Abigails Meerschweinchen allein gehalten wird. Die Tiere sind normalerweise sehr sozial und sollten deshalb mit anderen Artgenossen gehalten werden.

Besserung mit einem Fragezeichen

Der Entwickler von Stardew Valley, Eric Barone, hat sich nun auch zu diesem Problem zu Wort gemeldet. Er habe Abigail eigentlich einen Hamster spendieren wollen. Da diese aber sehr beliebt waren, hat er sich schlussendlich für ein Meerschweinchen entschieden, die Behausung des kleinen Tieres aber so belassen. Ob er dies ändern wird, weiß er noch nicht genau. Er muss zusehen, dass er genug Zeit dafür findet. Schließlich ist er für Stardew Valley alleinverantwortlich.

Stardew Valley ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.