Eine neue Modifikation sorgt für helle Aufregung und hitzige Diskussionen in der Stardew Valley-Community. Denn diese ermöglicht es dem Spieler / der Spielerin, auch Kinder zu heiraten.

Stardew Valley - Hitzige Debatte: Verharmlost diese Mod Pädophilie?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStardew Valley
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 11/121/12
Ist diese Mod moralisch vertretbar?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im äußerst erfolgreichen wie beliebten Farming-Simulator / RPG Stardew Valley von Solo-Entwickler Eric Barone, bekannt unter seinem Alias Concerned Ape, gibt es wie auch im großen Vorbild Harvest Moon die Möglichkeit, jemanden zu heiraten. Dabei ist es auch möglich, jemanden gleichen Geschlechts zu ehelichen. An und für sich schon eine wunderbare Sache, die allen Ausrichtungen gerecht wird. Eine neue Mod von randomAnon123 geht noch einen Schritt weiter und macht nun sogar das Heiraten von Kindern möglich.

Die Mod war zunächst nur als Scherz gedacht

Eigentlich war die Mod von randomAnon123 zunächst als eine Art Scherz gedacht, wie er im Gespräch mit Steamed zugibt. Auf 4chan hatten sich Leute darüber beschwert, dass die Auswahl an Heiratskandidatinnen ziemlich öde sei, dann stellte jemand die rhetorische Frage, wann denn eine Mod erscheinen würde, in der man die minderjährige Jas heiraten könne. "Also dachte ich, dass es lustig wäre, ein Heart-Event für Jas zu entwickeln", so randomAnon123. So wurde die Mod zunächst auf 4chan veröffentlicht.

Er wisse, dass es ein heikles Thema sei, jedoch finde er einige Reaktionen übertrieben. Immerhin sei Jas "nicht real".

Angesichts der Tatsache, dass selbst die UN Anfang des Jahres darüber debatiert hat, ob Spiele mit eindeutig porträitierter sexueller Gewalt aus dem Handel gezogen werden sollten, wirkt das Argument, dass es sich dabei lediglich um "nicht reale" Personen handelt, doch etwas zu leichtfertig geäußert.

So sehen es auch viele Redditors:

"Du weißt nicht, was du darüber denken sollst!? Kinderheirat ist schrecklich und sollte nicht beworben werden, auch nicht in Form eines Videospiels", so Redditor Jadziyah.

"Okay, das ist echt widerwärtig", zeigt sich redpandamuffin schockiert, "selbst für eine Sex-Mod."

LPkun ist dagegen der Meinung, dass sich die Leute beruhigen sollten: "Hört auf, euch wie Heulsusen zu benehmen und lasst die Leute machen, was auch immer sie im Spiel machen wollen. Wenn es euch nicht gefällt, dann nutzt es nicht."

Die Situation in Japan

Was im Westen selbst in Form eines Videospiels für Empörung sorgen kann, ist in Japan gang und gäbe. Kein Wunder, Japaner lieben "kawaii", also niedliche Dinge. Und da großer Kulleraugen, überproportial großer Kopf im Vergleich zum Körper sowie kindliche Züge mitsamt Babystimme hierbei besonders beliebt sind, gehört die Lolicon-Thematik fest zur Manga-, Anime-, Gaming-Kultur des Landes. Die Produktion und Verbreitung von Kinderpornografie wurde in Japan erst 1999, der reine Besitz sogar erst 2014 verboten. Allerdings gilt dieses Gesetz nur für die reale Darstellung mit real existierenden Minderjährigen.

Was ist eure Meinung dazu?

Ein weiteres Video

Stardew Valley ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.