Stardew Valley ist eines dieser Indiegames, das voller Überraschung zu einem Mega-Hit avancierte. Mittlerweile wollen hunderttausende Gamer das pixelige Farmgame spielen. Wenn ihr auch in Versuchung seid, euch Stardew Valley für den PC zu besorgen, aber nicht so genau wisst, ob euer Computer den Farming-Simulator reibungslos wiedergeben kann, dann könnt ihr euch in diesem Guide darüber informieren, welche Systemanforderungen Stardew Valley voraussetzt.

Stardew Valley - Trailer

Wenn ihr schon immer einmal einen Bauernhof mit Tieren und allem drum und dran haben wolltet, dann ist dieses Spiel genau das Richtige für euch. Es überzeugt neben kindheitserinnerndem Pixelspaß mit einem zauberhaftem Soundtrack und einer liebevoll gestalteten, detailreichen Welt. Für wenig Geld erwartet euch hier ein selbst benanntes „open-ended country-life RPG".

Stardew Valley - Systemanforderungen im Überblick (Windows, Mac und Linux)

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 12/141/14
Stardew Valley ermöglicht es euch, eine eigene Farm auf die Beine zu stellen. Zum Spielen muss euer PC bestimmte Systemanforderungen erfüllen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Stardew Valley: Systemanforderungen nur mit dem Shader Model 3.0

Damit Stardew Valley auf eurem PC flüssig läuft, braucht ihr eine bestimmte technische Funktion auf eurer Grafikkarte: Das Shader Model 3.0. Es sorgt dafür, dass ihr bestimmte Effekte darstellen könnt. Im Grunde handelt es sich bei dem Shader Model 3.0 um einen Standard, der bereits seit 2004 in den Grafikkarten verbaut wird. Solltet ihr aber bisher noch nicht im Besitz einer solchen Grafikkarte samt des Features sein, dann habt ihr diese beiden Möglichkeiten:

  1. Kauft euch ganz einfach eine neue Grafikkarte. Diese sind schon günstig zu haben: Es werden mindestens 30 Euro fällig.
  2. Ladet euch ein Programm herunter, das das Verhalten des Shader Models 3.0 nachahmt.
Packshot zu Stardew ValleyStardew ValleyErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Es kann vorkommen, dass Fehler auftreten. Wenn ihr nicht wisst, ob eure Grafikkarte technisch gesehen mit dem Shader Model 3.0 ausgestattet ist, dann sollte eure erste Amtshandlung das Aktualisieren der Grafikkartentreiber sein. In der Regel behebt dies das Problem ganz schnell.

Glücklicherweise sind die Systemvoraussetzungen für Stardew Valley nicht allzu streng, sodass das Farming-Spiel auch auf einem älteren PC-Modell spielbar ist. Im Gegensatz zu anderen Games ist auch der erforderliche Festplattenspeicher höchst moderat.

  • Betriebssystem: Windows Vista, Windows 7, 8, 8.1 und 10
  • Prozessor: 2 GHz
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • Grafik: 256 MB Video Memory, Shader Model 3.0 oder höher
  • Festplattenspeicher: mindestens 500 MB
  • DirectX 10
  • Soundkarte

Laut der Systemanforderungen wird bei Stardew Valley zwar eine Soundkarte vorausgesetzt, doch im Grunde reicht hier auch schon ein Onboard-Chip aus. Ihr solltet aber ein Audiogerät an den Computer anschließen, um fehlerfrei spielen zu können.

Bisher existieren lediglich die soeben aufgezählten Systemanforderungen, die das Minimum an Leistung markieren. Empfohlene Systemanforderungen sind bis dato noch nicht bekannt. Es ist jedoch zu vermuten, dass es auch dabei bleiben wird, da Stardew Valley kein Spiel ist, dass so große Anforderungen an euren PC stellt und besonders auch nicht an eure Grafikleistung.

Stardew Valley - Systemanforderungen im Überblick (Windows, Mac und Linux)

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 12/141/14
In Stardew Valley könnt ihr auch auf witzige Eastereggs stoßen, wie dieses Alien, wenn ihr 10x auf das "E" klickt bzw. klopft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Stardew Valley: Systemanforderungen für Linux und Mac OS X

Seit Ende Juli 2016 können sich nun auch ganz offiziell Mac- und Linux-User an dem niedlichen Farming-Simulator Stardew Valley süchtig spielen. Entwickler ConcernedApe veröffentlichte jetzt auch diese Versionen. Apple-Freunde sollten mindestens das im Oktober 2013 erschienene OS X Mavericks auf ihren Computer installiert haben. Währenddessen Linux- bzw. SteamOS-Nutzer die Version Precise Pangolin besitzen sollten.

Zusätzlich benötigen alle beiden Betriebssysteme einen Audioausgang. Nur so könnt ihr nämlich dort eure Kopfhörer oder aber einen Lautsprecher anschließen und der beruhigenden Musik von Stardew Valley lauschen. Genauso verhält es sich übrigens auch bei Windows – hier sollte ebenfalls ein Abspielgerät vorhanden sein.

  • Betriebssystem: Mac OS X (Version: Mac OSX 10.9+) bzw. bei Linux SteamOS (Version: Ubuntu 12.04 LTS)
  • Prozessor: 2 GHz
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • Grafik: 256 MB Videospeicher & OpenGL 2
  • Festplattenspeicher: mindestens 500 MB

Habt ihr eigentlich schon die tollsten Mods für eure Farm bei Stardew Valley ausprobiert? Dann schaut euch unseren Guide dazu an. Und wisst ihr, welche Saat für welche Jahreszeit am ertragreichsten ist und was ihr bei Stardew Valley im Winter machen könnt? Nutzt die Links, um zu unseren Guides zu gelangen.