Klassisches Konsolenspiel einmal anders: Das PC-Game Stardew Valley, in dem ihr euer Leben als Farmer rund um spannende Quests und gefährliche Monster bestreitet, erfreut sich großer Beliebtheit. Kein Wunder – in der Gestaltung und Umsetzung erinnert es stark an den Klassiker der Bauernhof-Simulatoren: Harvest Moon. Eines der Hauptziele von Stardew Valley ist es – neben der Knüpfung von Beziehungen mit NPC's und der Freischaltung von Errungenschaften – natürlich möglichst viel Geld zu erwirtschaften. Das Geld wird im Spiel in Gold umgesetzt. Ohne Gold habt ihr zum Beispiel kaum eine Möglichkeit, euer Haus zu vergrößern und zu dekorieren oder an andere coole Items zu gelangen. Wie ihr also möglichst viel Gold erwirtschaften könnt, erfahrt ihr in diesem Guide.

Stardew Valley - Trailer

Schnell, viel Gold in Stardew Valley verdienen: Pflanzen als bestes Investment

Besonders zu Beginn der Spiels ist es wichtig, möglichst schnell an Geld zu gelangen. Ihr startet mit 500 Gold, die ihr bereits von Anfang an besitzt. Dieses Geld solltet ihr zunächst in Samen für euer Beet investieren, denn mit den Nutzpflanzen könnt ihr später auch gutes Gold verdienen. Gerade im Frühjahr könnt ihr gut mit Kartoffeln und Blumenkohl durchstarten, weil dieses Gemüse schnell geerntet werden kann.

Stardew Valley - So könnt ihr schnell Geld verdienen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 12/151/15
Mit Nutzpflanzen lässt sich zu Beginn von Stardew Valley gut Geld verdienen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Achtet stets darauf, die Pflanzen jeden Tag im Spiel zu bewässern. Wenn die Pflanzen nicht gedeihen, dann könnt ihr sie nicht verkaufen und somit auch kein Gold erwirtschaften. Es ist daher sinnvoll, so bald wie möglich etwas Geld für eine Sprinkleranlage in die Hand zu nehmen – sie erspart euch viel Zeit. Daneben solltet ihr euch Dünger besorgen, mit ihm könnt ihr die Qualität eurer Ernteerträge erheblich verbessern und mehr Geld beim Verkauf einnehmen. Nach einiger Zeit bietet Stardew Valley auch die Möglichkeit, den Dünger auf eigenem Grund und Boden herzustellen – hierbei lässt sich Geld einsparen.

Noch ein Tipp zum Sparen: Am Ende jedes Monats verwelken eure Pflanzen für gewöhnlich. Deshalb ist zu empfehlen, dass ihr immer am Monatsanfang wieder Geld in neue Kulturpflanzen investiert, da ihr nur dann über die Zeit hohe Einnahmen erzielen könnt.

Stardew Valley - So könnt ihr schnell Geld verdienen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 12/151/15
Nachdem ihr euch um eure Pflanzen gekümmert habt, solltet ihr euch in die Mine begeben oder zum Fischen gehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In der Regel habt ihr ab dem zweiten oder dritten Monat genug Geld zusammen, um gleich 50 Kulturpflanzen auf einmal zu erwerben. Die Bewässerung dieser Pflanzenmenge erweist sich allerdings als eine große Hürde, sodass ihr kaum noch Zeit für andere Sachen habt. Aus diesem Grund raten wir euch, bis dahin sowohl eure Fähigkeiten im Handwerk auszubauen als auch die Qualität eurer Sprinkleranlage zu verbessern. Außerdem solltet ihr bis dahin mehrere Sprinkleranlagen erworben haben, um möglichst viel Zeit einzusparen.

Nutzt die Zeit nach dem Bewässern für andere Aufgaben zum Geld verdienen. Auch an Regentagen ist das gut möglich, da ihr dann die Pflanzen nicht gießen müsst. Ihr könnt dann zum Beispiel in der Mine weiterarbeiten oder am Strand fischen gehen. Gerade die Fischerei kann als idealer und lukrativer Nebenverdienst betrieben werden.

Weitere Infos rund ums Gold bei Stardew Valley

Nutzt eure „Freizeit“ um möglichst viele Ressourcen zu sammeln, wie zum Beispiel Holz und Steine. Ihr benötigt sie nicht nur für eure Käufe, beispielsweise beim Ausbau eures Farmer-Hauses, sondern auch, um eigene Items herzustellen. Wenn ihr Gegenstände wie etwa einen Bienenstock oder ein Weinfass selbst herstellt, dann spart ihr dadurch unnötige Investitionen und könnt euch eine zusätzliche Einnahmequelle aufbauen.

Außerdem könnt ihr mit 300 Holz die Brücke am Strand reparieren und somit einen neuen Bereich freischalten. Dort erwarten euch neue Items, die ihr jeden Tag aufs Neue kostenlos sammeln gehen könnt. Muscheln, Korallen, Seeigel und Co. Eignen sich übrigens sehr gut zum Verschenken.

Hohe Investitionen vermeiden

Stardew Valley - So könnt ihr schnell Geld verdienen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 12/151/15
Tiere sollten zwar auf einer Farm nicht fehlen, allerdings kosten sie euch viel Geld.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben dem Anbau von Nutzpflanzen, könnt ihr auf eurer Farm aber auch Tiere halten und züchten. Am Anfang solltet ihr davon aber die Finger lassen, da sie euch buchstäblich die Haare vom Kopf fressen. Jedes einzelne Tier benötigt pro Tag nämlich einen Ballen Heu und das ist auf Dauer zu Beginn des Games ziemlich kostspielig und lässt euch wenig Raum für andere wichtigere Investitionen. Unser Tipp: Tiere erst anschaffen, wenn ihr ein wenig Geld angespart habt. Weniger aufwendig sind daher die Fischerei und das Arbeiten in der Mine.

Letzten Ende sollte es euer Ziel bleiben, die meiste Kraft dafür aufzuwenden, die Kulturpflanzen zu hegen und zu pflegen, da sie das meiste Geld in Stardew Valley einbringen. Daher müsst ihr auch eure Investitionen in diese Richtung wenden und clever einsetzen. Wenn ihr übrigens bestimmte Mengen an Gold einnehmt, dann könnt ihr bestimmte Errungenschaften freischalten.