Blizzards Dustin Browder bekräftigte in einem Interview erneut, dass man nicht heimlich an StarCraft: Ghost arbeite. Ganz ausschließen will er eine Rückkehr des Titels aber nicht, auch wenn die Chancen im Moment eher gering sind.

StarCraft: Ghost - Könnte eines Tages wiederbelebt werden, im Moment gibt es aber keine Pläne

alle Bilderstrecken
Ausgeschlossen ist eine Wiederaufnahme von StarCraft: Ghost nicht, die Chancen stehen aber momentan nicht so gut.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 108/1261/126

"Es existieren keine Pläne. Ich sage nicht, dass wir das nicht igrendwann machen werden, doch ich sage euch, was ich weiß: Es gibt dazu keine Meetings. Es gibt auch kein Team. Und niemand spricht darüber, es zu tun", sagte Browder dazu.

Das würde aber nicht bedeuten, dass man bei Blizzard in zwei Jahren keine Meetings bezüglich StarCraft: Ghost haben oder auch Teams aufstellen werde. Aber im Moment würde in dieser Richtung nichts passieren. Zudem sei es ebenso wahrscheinlich, dass man zurück zu StarCraft: Ghost findet, wie etwa Lost Viking 3 oder ein anderes Spiel zu entwickeln.

Browder betonte dabei nochmals, dass man bei Blizzard sehr großer Fan von Konsolen ist und es im Jahre 2006 eine schwierige Entscheidung war, das Spiel vier Jahre nach seiner Ankündigung einzustellen.

StarCraft: Ghost wurde für den GameCube, die Xbox und die PlayStation 2 entwickelt und stellte den Ghost Nova in den Mittelpunkt, die in der kommenden Erweiterung StarCraft 2: Heart of the Swarm ebenfalls auftauchen wird.

Aktuellstes Video zu StarCraft: Ghost

StarCraft: Ghost - E3 2005 TrailerEin weiteres Video

StarCraft: Ghost erscheint demnächst für GameCube, PS2 & XBox. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.