In einem Interview mit MTV verriet Blizzards Rob Pardo, dass man schon immer ein reges Interesse daran habe, Franchises auf die große Leinwand oder auch ins TV zu bringen. Dabei verriet er sogar, dass man sich einen Film zu StarCraft wünscht, man aber noch nicht die richtigen Partner dazu gefunden habe. Er gab aber eine Anregung, welchen Partner sich Blizzard vorstellen könnte.

StarCraft - Blizzard ist an StarCraft-Film interessiert, James Cameron wäre "richtiger Partner"

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStarCraft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 21/221/22
StarCraft hätte definitiv das Zeug zu einem Film.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wir hatten schon immer Interesse daran, unser Zeug als Film oder im TV zu sehen. Es ist nur etwas kompliziert, einen geeigneten Partner dafür zu finden. Wir hätten vermutlich bereits vor Jahren einen StarCraft-Film oder etwas für den TV machen können, aber es ist wirklich sehr wichtig für uns, dass wir kreative Leute finden, die sehr talentiert und ebenso sehr angetan von unseren sind. Das war schon immer eine Herausforderung für uns," so Pardo.

Weiter sagte er: "Ich denke, dass wenn James Cameron morgen zu uns kommen und sagen würde, 'Ihr möchtet einen StarCraft-Film machen?', dann würden wir ihn wahrscheinlich verpflichten."

Ob es jemals so kommen wird, bleibt abzuwarten. Der geplante Film zu World of Warcraft befindet sich momentan in einer Art Schwebezustand. Derzeit wird an der Story gewerkelt.

Den WoW-Film macht Blizzard übrigens aus dem Grund, weil sie mit Legendary Pictures einen geeigneten Partner gefunden haben, der Erfahrung für diese Art von Filmen mitbringt. Legendary Pictures ist unter anderem für Filme wie 300, The Dark Knight, Watchmen - Die Wächter und Inception verantwortlich.

StarCraft ist für N64 und PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.