Das ebenfalls in Stockholm, Schweden, angesiedelte Entwicklerstudio Overkill Software wird von den Starbreeze Studios übernommen. Auf den Download-Shooter PAYDAY: The Heist hat dies aber keine Auswirkungen.

Starbreeze Studios - Übernahme der PayDay-Macher Overkill steht bevor

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
PayDay ist das Erstlingswerk von Overkill, das gleich einen erfolgreichen Start hingelegt hat
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Um die Übernahme zu realisieren, muss Starbreeze 200 Millionen neue Aktien verkaufen, die am 15. Juni freigegeben werden sollen. Bestimmte Mitarbeiter der SLG Everscreen, die Firma, die Overkill derzeit noch besitzt, erhalten außerdem ein Incentive-Programm. Starbreeze bekommt damit auch die Rechte an den Marken von Overkill sowie deren Technologie.

Am Ende soll ein neues Studio in Stockholm eröffnet werden und Starbreeze hofft, durch die Akquisition die Entwicklung kleinerer Download-Titel anzutreiben. Derzeit befindet sich bei den Syndicate-Machern ein Free2Play-Titel sowie ein größeres Spiel mit dem Arbeitstitel „P13“ in Entwicklung.

PayDay: The Heist, das sich für PC und PlayStation 3 über 400.000 Mal verkauft hat, wird auch weiterhin unterstützt. Wie in der Pressemitteilung zu lesen ist, sollen sich Erweiterungen und Fortsetzungen bereits in Arbeit befinden.