Gestern hatten wir berichtet, dass ein Journalist behauptete, dass BioWare Austin an einem Prototyp zu Star Wars: Knights of the Old Republic arbeiten würden. Seiner Aussage nach wäre es eine Art Remake, die sich grob auf die Vorlage stützt. Doch nun rudert der angebliche Insider mit seinen Informationen zurück.

Star Wars: Knights of the Old Republic - Gerüchte zu Remake sollen doch falsch sein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/57Bild 44/1001/100
Das Remake zu KOTOR ist offenbar nur ein Gerücht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ich muss mich hier leider ergeben“, so Robertson gegenüber Kotaku. „Ich glaube, ich habe nur einige Sachen aus Austin überhört, als sie über Skype geredet haben. Also könnte ich mich falsch ausgedrückt haben. Zudem hatte ich keine Notizen vor mir und hab einfach aus dem Gedächtnis vor mich hin geredet. Ich dachte nicht, dass einige Aussagen so aufgeblasen werden. Lasst mich klarstellen, dass ich nicht glaube, dass Knights of the Old Republic ein aktuelles Projekt von BioWare ist.“

Nur ein Prototyp für KOTOR

Ich habe gehört, dass sie einen Revival-Prototyp von Knights of the Old Republic in der mache hatten. Das war aber schon vor einer Weile. Ich glaube, dass es seit damals zu etwas anderem geworden ist oder ganz verworfen wurde. Ich bin mir aber immer noch sicher, dass BioWare Austin an irgendetwas im Star-Wars-Universum arbeitet.“

Star Wars: Knights of the Old Republic ist für PC und XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.