Dass Star Wars: Battlefront 2 nicht so gelaufen ist, wie es sich Electronic Arts oder Disney gedacht haben, dürfte wohl für jeden klar sein. Dies könnte aber längerfristige Folgen für beide Parteien nach sich ziehen. Gerüchte befinden sich im Umlauf, dass Disney nun nach neuen Entwicklern für die Star-Wars-Lizenz sucht.

Star Wars: Battlefront 2 - Wird EA die Star-Wars-Lizenz entzogen?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 20/261/26
Wird EA die Star-Wars-Lizenz entzogen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut der Seite Cinelinx soll es bereits Gespräche zwischen EA und Disney gegeben haben, in denen es um die Zukunft der Battlefront-Reihe ging. Eine anonyme Quelle, die als Insider in der Sache tätig ist, bestätigte, dass auch der Entzug der Star-Wars-Lizenz auf dem Tisch steht, sollten bestimmte Ziele nicht erreicht werden. Dies wäre schon seit Beginn der Geschäftsbeziehungen vertraglich geregelt. Zudem soll sich Disney schon an Ubisoft und Activision gewandt und diesen die Idee schmackhaft gemacht haben, in der Zukunft die Star-Wars-Lizenz im Gaming-Bereich zu betreuen.

Bislang nur Gerüchte

Da die Seite Cinelinx keine Beweise für diese Behauptungen liefert, kann das Ganze nur als Gerücht betrachtet werden. Allerdings wäre dies durchaus denkbar, erinnert man sich an den gigantischen Shitstorm zum Launch von Star Wars Battlefront 2 zurück. Ein Neustart wäre für Disney ein logischer, wenn auch radikaler, Schritt. Weder Disney noch EA haben sich zu den Gerüchten geäußert.

Star Wars: Battlefront 2 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.