Während ihr ein Multiplayer-Match in Star Wars: Battlefront 2 meist mit einer gesichtslosen Einheit startet, habt ihr die Möglichkeit auf heftige Verstärkung, wenn ihr ausreichend Kampfpunkte sammelt. Mit diesen könnt ihr vor einem Spawn in die Rolle einer freigeschalteten Verstärkung schlüpfen und den Kampf wenden. Aber wie farmt ihr möglichst effektiv Battle Points, ehe euch der Blaster eines Gegners vom Feld fegt? Wir haben ein paar effektive Wege gefunden…

Helden sind nicht der einzige Weg, um in den verschiedenen Modi von Battlefront 2 zu dominieren:

Star Wars: Battlefront 2 - Launch Trailer8 weitere Videos

Ehe ihr euch auf mächtige Verstärkung freuen könnt, müsst ihr natürlich die entsprechenden Fahrzeuge und Helden freischalten. Aber auch der Zugriff auf Spezial-Charaktere steht euch zur Verfügung. Habt ihr bereits eine Auswahl, müsst ihr während eines Matches ausreichend Kampfpunkte sammeln. Bei eurem nächsten Spawn habt ihr daraufhin die Möglichkeit, eure Verstärkung auszuwählen und als diese das Schlachtfeld zu betreten. Ihr bleibt dann solange in der Rolle, bis ihr erneut das Zeitliche segnet. Habt ihr bis dahin ausreichend Battle Points sammeln können, geht der Spaß von vorne los.

Kampfpunkte sammeln und farmen

Beachtet, dass ihr euren Wunsch-Helden nur dann auswählen könnt, wenn er nicht bereits auf der Map gespielt wird.

Aufgrund der Schnelllebigkeit eines Matches ist es erschwert, mit guter Strategie Kampfpunkte zu farmen. Dennoch werdet ihr mit fast jeder Aktion im Kampf mit den begehrten Punkten belohnt - ihr müsst nur wissen, was euch am meisten Kampfpunkte beschert. Konzentriert euch also nicht nur auf das Treffen von Gegnern, sondern verfolgt einen größeren Plan:

  • Seid tödlich: Leichter gesagt als getan, aber schafft ihr es, den tödlichen Treffer bei einem Gegner zu landen, wandern ungleich mehr Kampfpunkte auf euer Konto, als wenn ihr nur einen Schuss erzielt, der schadet. Besonders effektiv sind hierbei Kopftreffer.
  • Zeigt Teamgeist: Helft einem Verbündeten und erntet Battle Points. Damit unterstützt ihr nicht nur euren Trupp, sondern kommt der Verstärkung ein ganzes Stück näher. Außerdem erhaltet ihr doppelt so viele Punkte, wenn ihr in der Nähe eures Trupps bleibt!
  • Verfolgt eure Ziele: Euer Kill-Count ist ja schön und gut, aber was zählt, ist die Mission. Erfüllt die jeweiligen Ziele im Match und bringt euren Trupp näher an den Sieg, um ordentlich Kampfpunkte abzusahnen, denn darum geht es ja immerhin.
  • Seid ein Überlebenskünstler: Je länger ihr in einer Runde am Leben bleibt, desto höher wird euer Multiplikator für die Punkte.
  • Behaltet den Überblick: Auch das Scannen eurer Umgebung durch Visiere oder ähnliche Möglichkeiten beschert euch Kampfpunkte, wenn ihr dadurch Feinde markiert und sichtbar macht.
  • Setzt Sternkarten ein: Vor allem die Kopfgeldjäger-Sternkarte belohnt euch mit zusätzlichen Kampfpunkten. Aber auch andere Karten können eure Fähigkeiten im Kampf unterstützen und somit passiv für mehr Punkte sorgen. Sternkarten erhaltet ihr entweder durch Lootboxen, im Spielverlauf oder ihr stellt sie selbst her.
  • Konzentriert euch auf die KI: In den Modi Sternjäger-Angriff und Galaktischer Angriff solltet ihr euch für einige Zeit auf die Computer-Feinde stürzen und diese abschießen, wenngleich euer Hauptziel die anderen Spieler sind. Mit jedem Abschuss sammelt ihr mehrere Hundert Kampfpunkte und die KI-Feinde spawnen regelmäßig.

Diese Helden warten darauf, von euch als Verstärkung gerufen zu werden. Wen wählt ihr?

Bilderstrecke starten
(16 Bilder)

Kampfpunkte richtig nutzen

Wenn du mich schlägst, werde ich mächtiger werden, als du es dir auch nur entfernt vorstellen kannst. Wenngleich Obi-Wan in Battlefront 2 bisher nicht spielbar ist, soll er dennoch Recht behalten, denn werdet ihr kurzzeitig vom Schlachtfeld geschickt und habt ordentlich Kampfpunkte auf dem Konto, könnt ihr umso mächtiger zurückkehren. Dabei steht euch frei, ob ihr eine Spezial-Einheit wählt, euch auf den Fahrersitz eines Gefährts schwingt oder auf einen Helden spart. Eure Strategie ist dabei entscheidend und es gibt einige Vor- und Nachteile zu beachten.

Star Wars: Battlefront 2 - Kampfpunkte sammeln und klug einsetzen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars: Battlefront 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 21/221/22
Mit genügend Kampfpunkten könnt ihr in SW: Battlefront 2 als Held oder Schurke den Kampf bestimmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Wunsch ist groß, einen freigeschalteten Helden oder Schurken in die Schlacht zu schicken und sicherlich ist ihre Macht vergleichsweise immens. Außerdem hat man eine Menge Kredits gespart, um sie endlich zu erhalten. Doch seid euch bewusst, dass so viel Macht auch eine dunkle Seite hat:

  • Es dauert eine ganze Weile, ehe ihr genug Punkte zusammengespart habt, um einen Helden auszuwählen. Bis dahin müsst ihr euch mit einem der regulären Klassen-Soldaten zufriedengeben, wodurch ein Match recht einseitig für euch wird.
  • Jeder will einen Helden spielen. Es kann also vorkommen, dass ihr zwar genug gespart habt, nur um dann aber in der nächsten Runde zu sehen, dass jemand anderes euren Helden gewählt hat. Konzentriert euch ansonsten auf weniger begehrte Helden, die - richtig eingesetzt - ebenso stark sein können.
  • Ihr werdet ein leichtes Ziel, denn jeder aus der gegnerischen Mannschaft hat großes Interesse daran, einen Helden so schnell wie möglich auszuschalten. Macht euch also bewusst, dass eure Runde als Held schnell vorbei sein kann, wenn man sich gegen euch verbündet und ihr dann quasi umsonst gespart habt.

Statt also einige Runden auf den Helden zu sparen, nur um dann das Match zu beenden, noch ehe es für euch richtig beginnen konnte, solltet ihr euch einmal den Spezial-Charakteren der verschiedenen Klassen zuwenden. Diese haben ebenfalls starke Angriffe, die euch im Kampf weiter voranbringen und für ausreichend Abwechslung sorgen. Außerdem macht ihr euch mit diesen weniger zur laufenden Zielscheibe.

Packshot zu Star Wars: Battlefront 2Star Wars: Battlefront 2Release: PC, PS4, Xbox One: 17.11.2017 kaufen: Jetzt kaufen:

Absolute Sparfüchse unter euch werden zudem enttäuscht: Kampfpunkte, die ihr in der letzten Runde farmt, könnt ihr nicht ins darauffolgende Match übernehmen, da sie verfallen. Findet für euch also den entsprechenden Zeitpunkt, um die Punkte klug einzusetzen.