Der kommende DICE-Shooter Star Wars: Battlefront wird ein neues Konzept namens Battle Beyond bieten, wie General Manager Patrick Bach in einem Interview mit IGN erklärte.

Star Wars Battlefront - Shooter bietet dynamische Maps

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 83/871/1
Wer sich die bisher veröffentlichten Gameplay-Videos genau angeschaut hat, dürfte an einigen Stellen bereits auf Battle Beyond getroffen sein - wenn auch eher am Rande.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei handelt es sich um ein System, mit dem eine gewisse Dynamik in die jeweiligen Maps gebracht werden soll: "Wir haben ein Konzept namens Battle Beyond. Das Coole daran ist, dass es ein Teil des Spieler-Feedbacks darstellt. Je nachdem, welche Seite gewinnen oder verlieren wird, ändern sich diese Ereignisse."

Das bedeutet, dass sich gewisse Elemente auf der Map im Laufe der Schlachten verändern – basierend darauf, ob ein Team gerade drauf und dran ist, das Gefecht zu gewinnen bzw. zu verlieren.

Spielt man also auf dem Planeten Tatooine und die Rebellen-Allianz wird voraussichtlich gewinnen, so sieht man einen zerstörten und in Flammen aufgehenden Sternzerstörer herabstürzen.

"Es ist etwas, was man für gewöhnlich bei einer UI macht: man macht es freiheraus offensichtlich. Es wird sich langsam andeuten, wer gewinnen wird", so Bach. Wie er weiter erklärte, möchte man mit dem Konzept den Spielern die Information und das Gefühl geben, dass sie möglicherweise ihre Pläne oder auch das Spielverhalten ändern sollten.

Zu unserem E3-Liveticker - alle Infos, Games und Trailer

E3 2015

- Wählt jetzt: Welches ist das beste Spiel der E3?
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (71 Bilder)

Star Wars Battlefront ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.