Star Wars: Battlefront erhält nicht nur einen Season Pass, sondern ebenso eine Ultimate Edition. Beides kündigten Electronic Arts und DICE jetzt offiziell an.

Star Wars Battlefront - Season Pass und Ultimate Edition angekündigt, drei neue Spielmodi

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 83/851/85
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dieser kostet 49,99 Euro und bietet insgesamt vier Erweiterungspacks, zu denen sich die Macher bislang noch nicht äußerten. Außerdem erhalten Besitzer des Season Pass zwei Wochen früheren Zugang zum DLC sowie ein exklusives 'Schieß zuerst'-Emote.

Die bereits angesprochene Ultimate Edition wird hingegen alle Inhalte der Deluxe Edition sowie den Season Pass bieten. Satte 129,99 Euro will EA für die besondere Edition. Die Deluxe Edition enthält Han Solos Blaster, den Ionendetonator (sofortiger Zugang), den Maximalschaden-Ionentorpedo, den Ionenschock (exklusives Emote) und den Sieg (exklusives Emote). Zudem verspricht man für Vorbesteller, am 1. Dezember 2015 mit zu den ersten Spielern zu gehören, die in die Schlacht von Jakku (kostenloser DLC für alle Spieler, erscheint regulär am 8. Dezember) ziehen können.

Im Vorteil sind Besitzer von EA Access, womit diese sich die Ultimate Edition für 116,99 Euro, den Season Pass für 44,99 Euro, die Deluxe Edition für 71,99 Euro und die Standard Edition für 62,99 Euro vorbestellen können. Wer sich sein Spiel also ohnehin digital für die Xbox One kaufen wollte, sollte über zumindest ein Monat EA Access für 3,99 Euro nachdenken, was sich je nach Edition also lohnen könnte.

Star Wars Battlefront - Season Pass und Ultimate Edition angekündigt, drei neue Spielmodi

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 83/851/85
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Weiterhin wurden drei neue Spielmodi vorgestellt: Fracht, Droid Run und Heldenjagd.

In Fracht kämpfen Rebellen und das Imperium an vier bekannten Schauplätzen um lebenswichtige Fracht. Das eigene Team muss in die gegnerische Basis eindringen, die Fracht stehlen und sie zur eigenen Basis bringen. Also im Grunde so etwas wie Capture the Flag, jedoch mit einem anderen Punktesystem. Anfangs steht es 5 zu 5 – jedes Team hat sozusagen fünf Fracht-Einheiten. Stibitzt man dem gegnerischen Team die Fracht, steht es 6 zu 4. Wer am Ende der 15-minütigen Runde führt, gewinnt.

In Droid Run bewegen sich drei GNK Droiden über die Map, die in zehnminütigen 6vs6-Runden entweder erobert oder verteidigt werden müssen. Die Karten fallen klein aus und bieten auch keinen Platz für Helden und Schurken sowie diverse Vehikel.

Bei Heldenjagd übernimmt einer von acht Spielern die Rolle eines Helden oder Bösewichts und muss sich darauf einstellen, gejagt zu werden. Sobald ein Held / Bösewicht von einem Spieler erledigt wird, schlüpft dieser wiederum in dessen Rolle.

Und nicht vergessen: bei unserer Fanseite StarWarsPlanet.de könnt ihr momentan die PC-Version von Star Wars: Battlefront gewinnen.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Star Wars Battlefront ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.