Die Schlacht um Hoth bietet den fulminanten Auftakt zu Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück und die epische Materialschlacht zwischen dem übermächtigen Imperium und der tapferen Rebellenallianz gehört zu Recht zu den legendärsten Schlachten, die es je in einem Film zu sehen gab. Und in Star Wars Battlefront, dem Online-Shooter im Star-Wars-Universum von EA, könnt ihr aktiv an dieser bedeutenden Schlacht teilnehmen und womöglich sogar die Rebellen auf Hoth retten!

Star Wars Battlefront - Walker Assault – So funktioniert die Schlacht um Hoth

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 83/861/86
Wenn ihr einen Walker im Visier habt, heißt es "Feuer frei!"
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Star Wars Battlefront – Walker Assault – Die Grundlagen

Damit die nötige Schlacht-Atmosphäre aufkommt, treten pro Seite je 20 Spieler gegeneinander an. Walker Assault wirft euch direkt in die Schlacht um Hoth und das Imperium schickt seine AT-AT-Kampfläufer los, um die Echo-Basis der Rebellen zu vernichten. Wenn die AT-ATs zu nahe an die Basis herankommen, zerlegen sie die Schildgeneratoren und die Rebellen sind erledigt. Daher müssen die Rebellen die Läufer um jeden Preis aufhalten, während die Imperialen tapfer ihre Superwaffen beschützen.

Die Mission der Rebellen

Die Rebellen haben es in diesem Spielmodus nicht leicht, denn so ein dicker AT-AT ist extrem gut mit Schilden und Panzerung geschützt. Und da die Schilde gegen eure leichten Waffen unempfindlich sind, müsst ihr erst Luftunterstützung anfordern. Haltet euch also am besten an die folgenden Methoden, um das Imperium aufzuhalten:

  • Damit eure Verbündeten wissen, dass ihr Hilfe braucht, müsst ihr erst zwei Uplinks einnehmen und eine Zeit lang halten.
  • Wenn ihr die Sendestationen kontrolliert, erscheinen schließlich Y-Wings, die Bomber der Rebellen-Allianz, und verpassen den AT-ATs ein paar Ladungen, was deren Schilde zerlegt.
  • Das ist euer Signal! Haut alles raus, was ihr habt und nehmt einen der Läufer so derb ins Kreuzfeuer, dass die Blaster glühen! Denn der dicke Mops wird sehr bald seine Schilde erneuern und dann sind eure Waffen wieder komplett nutzlos!
  • Besonders effektiv ist es, wenn ihr eure Power-Ups für X-Wings und A-Wings bereithaltet, denn diese teilen ebenfalls sehr gut aus. Außerdem erlaubt ein bestimmtes Power-Up auch, dass ihr die AT-ATs mit einem Drahtseil piesackt.
  • Solltet ihr per Power-Up Luke Skywalker freischalten, dann sofort ab an die Front! Auch wenn Luke im Film lieber mit dem Snowspeeder rumgeflitzt ist, kann er mit seinem Lichtschwert ganze Horden von Stormtroopern umnieten und sogar Darth Vader effektiv die Stirn bieten.
  • Durch das ungünstige Balancing in der Beta von Battlefront, sind die Rebellen klar im Nachteil, daher müsst ihr so gut wie möglich zusammenhalten, sonst werdet ihr vom Imperium schnell überrannt.

Star Wars Battlefront - Walker Assault – So funktioniert die Schlacht um Hoth

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 83/861/86
Als Rebell habt ihr es nicht leicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Sturmangriff des Imperiums

Während die Rebellen so ihre Schwierigkeiten haben, auf Hoth zu siegen, habt ihr als imperialer Scherge alle Trümpfe auf der Hand. Ihr müsst lediglich die Rebellen davon abhalten, die Uplinks zu erobern und könnt euch schon zu Spielbeginn derb mit Power-Ups eindecken. Geht wie folgt vor und der Rebellenspuk auf Hoth ist bald Geschichte:

  • Wie bereits erwähnt, habe die Rebellen nur eine Chance gegen die AT-ATs, wenn sie die Uplinks einnehmen und so ihre gefürchteten Y-Wings auf eure schönen Kampfläufer hetzen. Verscheucht die Rebellen also immer, wenn diese sich um einen Uplink tummeln.
  • Damit die Rebellenhatz noch mehr Spaß macht, könnt ihr euch schon früh in der Partie AT-ST-Kampfläufer schnappen und damit die Freiheitskämpfer wie die Womp-Ratten abknallen. Noch mehr Spaß macht dies übrigens aus der Luft, wenn ihr einen TIE-Fighter ergattern könnt. Doch passt auf die Luftwaffe der Rebellen auf! Ein X-Wing kann euch schnell den Tag versauen.
  • Wenn euch all diese Feuerkraft noch zu lasch ist, dann holt euch das Power-Up, welches euch kurz mal zum Bordschützen eines AT-ATs macht. Den dicken Läufer selbst könnt ihr zwar nach wie vor nicht steuern, aber die gigantischen Blaster-Kanonen im Kopf des Ungetüms löschen ganze Rebellen-Stoßtrupps aus!
  • Und als Krönung des ganzen könnt ihr mit etwas Glück ein Power-Up finden, das euch zu Darth Vader macht. Denn während der Sith Lord im Film nur seinen Frust an unfähigen Offizieren auslassen durfte, stapft Vader in Battlefront über das Schlachtfeld und mäht mit seinem Lichtschwert alles und jeden nieder. Passt aber auf, dass ihr nicht ins Kreuzfeuer geratet oder Luke Skywalker euch in einer schwachen Situation erwischt.

Star Wars Battlefront - Walker Assault – So funktioniert die Schlacht um Hoth

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 83/861/86
Wenn Darth Vader auftaucht, solltet ihr euch ihm anschließen, so lebt er länger und kann ordentlich beim Feind aufräumen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Allgemeine Taktiken in Walker Assault

Die folgenden Tipps und Tricks gelten für beide Seiten und erhöhen eure Chancen auf einen Sieg entscheiden:

  • Nutzt das Power-Up namens Blaster Cannon klug. Denn die dicke Wumme schützt euch vor Beschuss von der Front und gerade von erhöhter Position aus könnt ihr so sehr effektiv feuern, vor allem auf AT-ATs.
  • Spart nicht mit Power Ups und nutzt sie so oft wie möglich, aber achtet dennoch darauf, sie nicht sinnlos zu verschwenden, wenn in Kürze ein Primärziel wie Luke Skywalker oder ein AT-AT auftaucht.
  • Spezialcharaktere wie Vader oder Luke sind nicht unsterblich und im Kreuzfeuer schnell Geschichte. Prescht also nicht blind an die Front sondern schließt euch anderen Spielern an, um eure Chancen zu maximieren.
  • Nutzt die Fähigkeiten eurer Sternenkarten so oft wie möglich und prägt euch die Abklingzeiten ein, um eine optimale Rotation zu erhalten.
  • Hoth ist eine öde Eiswüste ohne Bäume oder andere Deckung. Daher solltet ihr nie zu lange stehen bleiben, da ihr sonst schnell das Opfer von Distanzschüssen werdet.
  • Ionen-Angriffe sind besonders effektiv gegen alle Arten von Fahrzeugen. Rüstet also unbedingt die Karten Ion Shot und Ion Grenade aus, vor allem, wenn ihr auf Rebellenseite spielt und AT-ATs bekämpft.

Weitere Infos zur Battlefront-Beta gibt’s übrigens hier.