Der Überleben-Modus in Star Wars Battlefront ist ein kniffliger-Spielmodus, in dem ihr allein oder mit einem Koop-Partner 15 Wellen an Stormtroopern überleben müsst. Damit ihr in EAs Star-Wars-Shooter auch im Solo-Modus gewinnt, haben wir Tipps und Tricks zum Überleben-Spielmodus gesammelt.

Auch wenn sich der Großteil von Battlefront um wilde Mehrspielergefechte in den Multiplayer-Spielmodi dreht, sind die Solo- oder Koop-Missionen im Überleben-Modus nicht ohne. Lest hier, wie ihr gegen die imperiale Übermacht auch auf hohen Schwierigkeitsgraden gewinnt!

Star Wars: Battlefront – Überleben-Modus – So laufen die Gefechte ab

Star Wars Battlefront - Überleben-Modus – So schafft ihr alle 15 Wellen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 83/881/88
Im Überleben-Modus kommen massenweise Stormtrooper vor.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Überleben-Spielmodus müsst ihr auf einem der Battlefront-Planeten 15 Wellen von immer stärker werdenden imperialen Stormtroopern samt Vehikeln überstehen. Und das am besten auch noch ohne einmal draufzugehen oder zu lange zu brauchen. Ihr könnt alleine wie auch mit einem Koop-Kumpel antreten. Weiterhin gibt es zwar keine Fahrzeuge oder Helden wie Han Solo, aber alle anderen Power Ups, die ihr aus Rettungskapseln bergen könnt. Wenn euer Rebellen-Held stirbt, könnt ihr weitermachen, sofern ihr noch ein Leben habt. Extraleben gibt’s auch als Power-Ups.

Überlebens-Modus auf Tatooine

Star Wars Battlefront - Überleben-Modus – So schafft ihr alle 15 Wellen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 83/881/88
So offen solltet ihr euch auf Tatooine nicht zeigen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf dem Wüstenplaneten Tatooine nehmt ihr von den beiden verfügbaren Sternkarten-Sets dasjenige mit dem Ionen-Torpedo. Denn irgendwann mal rückt das Imperium mit AT-STs an und die mögen sowas gar nicht. Das Sprung-Pack ist übrigens essentiell, um schnell auf dieser Map herum zu kommen. Geht außerdem nach jeder Welle in die kleine Höhle neben dem Shuttle, von dort aus könnt ihr euch dann gemütlich auf den Angriff vorbereiten. Wenn ihr fliehen müsst, rennt ihr ins Sandleute-Lager an der anderen Seite des Canyons und macht dort die Stormtrooper nieder.

Überlebens-Modus auf Sullust

Star Wars Battlefront - Überleben-Modus – So schafft ihr alle 15 Wellen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 83/881/88
Auf Sullust habt ihr oft freie Schussbahn.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf Sullust, dem Vulkan-Planeten der putzigen Sullustaner, könnt ihr euch entscheiden, welches Sternenkarten-Paket ihr nehmt. Wenn ihr eher Scharfschützen sein wollt, nehmt ihr die Kombi mit dem Cycler Gewehr. Wenn ihr den Punkt unter der Brücke gut sichert, könnt ihr von dort aus oft Gegner zu Beginn jeder Welle erwischen. Passt höllisch auf, dass ihr nicht in die Lava fallt und wenn es doch passiert, nutzt ihr euer Sprung-Pack. Die Turbolaser bei der Basis sind übrigens nicht zur Deko da! Ihr könnt reinklettern und damit AT-STs oder TIEs abschießen.

Überlebens-Modus auf Endor

Star Wars Battlefront - Überleben-Modus – So schafft ihr alle 15 Wellen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden5 Bilder
In den Wäldern von Endor herrscht oft Platzmangel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch hier ist es egal, welches Loadout ihr wählt, solange es zu euch und eurem Spielstil passt. Doch bedenkt, dass der Sprung-Pack hier nicht ganz so effektiv ist wie auf den anderen Maps. Die Stelle beim zerstörten AT-AT ist übrigens ideal für einen ersten Angriff auf neue Wellen, aber wenn ihr auf höheren Schwierigkeitsgraden zu lange bleibt, werdet ihr überrannt. Zieht euch also lieber auf die höher gelegenen Baum-Ebenen zurück und werft Granaten von oben herunter.

Überlebens-Modus auf Hoth

Star Wars Battlefront - Überleben-Modus – So schafft ihr alle 15 Wellen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 83/881/88
Als Rebell verteidigt ihr die Echo-Basis.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Kämpfe um die Rebellenbasis auf dem Eisplaneten benötigen meist eine Waffe mit hoher Feuerrate. Das Loadout könnt ihr nach eigenem Gutdünken auswählen. Haltet unbedingt den erhöhten Gang am Ende des Hangars, denn von dort aus könnt ihr eine neue Welle gut dezimieren. Wenn AT-STs auftauchen und ihr nicht gerade eine mächtige Abwehrwaffe parat habt, könnt ihr euch in die engen Gänge zurückziehen und so woanders überraschend zuschlagen.