Entwickler DICE und EA stellten mit "Gefecht" einen weiteren Spielmodus für den Multiplayer-Shooter Star Wars: Battlefront vor, bei dem es sich im Grunde um klassisches Team-Deathmatch handelt.

Star Wars Battlefront - Gefecht: DICE stellt Team-Deathmatch-Modus vor

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars Battlefront
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 83/841/84
Ein Bild zum Gefecht-Modus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier werden Rebellen und imperiale Truppen mit jeweils 10 Mann in die Schlacht geschickt, mit dem Ziel, insgesamt 100 Abschüsse zu erzielen oder in den zehnminütigen Runden vorne zu liegen. Das war es im Grunde auch schon, klassisches Team-Deathmatch eben.

Die Karten fallen weniger weitläufig als in anderen Spielmodi aus. Dabei betont man, dass es nicht einfach kleinere Versionen von Karten sind, die auch an anderer Stelle Verwendung finden - stattdessen wurden diese direkt für diesen Spielmodus entworfen.

Level Designer Dennis Brännvall sagt dazu: "Nehmen wir an, ihr habt gerade den Modus Kampfläufer-Angriff auf Hoth gespielt und wechselt jetzt zu "Gefecht", bleibt aber auf Hoth. Dank der Variationen hinsichtlich Beleuchtung und Tageszeit fühlt es sich garantiert anders an."

Auf den Maps finden sich weder Fahrzeuge noch Helden & Schurken, sondern Waffen-Pickups, was aus strategischer Sicht "ziemlich wertvoll" sein soll.

"Ob es ein Droide ist, der die Umgebung nach Gegnern absucht, oder ein Geschütz, das eine Zone für euch kontrolliert, die Pickups können bei einem Gefecht-Match das Zünglein an der Waage sein", erklärt Brännvall. "Sie liegen allerdings nicht an jeder Ecke herum. Ihr müsst schon danach Ausschau halten."

Welcher Weg ist der einzig wahre?

  • 38%Grauer Jedi
  • 35%Kodex der Jedi
  • 27%Kodex der Sith
Es haben bisher 3013 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen

Star Wars Battlefront ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.