Sollte es zu Problemen rund um Star Wars: Battlefront kommen, dann würde Electronic Arts ohne zu zögern das Spiel nach hinten verschieben. Doch keine Panik: es sieht gut für den Shooter aus.

Star Wars Battlefront - EA würde es bei Problemen verschieben, geht aber nicht davon aus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 83/871/1
Mit einer Verschiebung von Star Wars: Battlefront ist nicht zu rechnen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gegenüber MCV erklärte COO Peter Moore: "Du kannst es nicht veröffentlichen, wenn es nicht richtig funktioniert oder die Qualität nicht in Ordnung ist. Dann musst du in den sauren Apfel beißen. Glaubt mir, Hardline erst diesen März zu veröffentlichen war nicht das Leichteste vom Geschäfts-Blickwinkel her, doch es war das Richtige aus der Spieler-Perspektive."

Moore weiter: "Wir hätten keine Gewissensbisse und kein Zögern, wenn etwas mit Battlefront nicht stimmt. Wenn es nicht in Ordnung wäre, würden wir es verschieben. Aber das wird nicht passieren, das Spiel ist mit 40 Spielern bereits spielbar und es ist grundsolide. Es wird also nicht passieren."

Somit wird Star Wars Battlefront also am 19. November für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Zwar wird auch ein Offline-Modus für Einzelspieler enthalten sein, doch der Multiplayer steht im Fokus. Hier können bis zu 40 Spieler auf einer Map gegeneinander antreten - auch Modi für 8 Spieler sind vorhanden.

Welcher Weg ist der einzig wahre?

  • 38%Grauer Jedi
  • 35%Kodex der Jedi
  • 27%Kodex der Sith
Es haben bisher 3013 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen

Star Wars Battlefront ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.