Wie schon zahlreiche Spiele zuvor, muss sich auch das kommende Star Wars: Battlefront der Kritik stellen, dass Inhalte möglicherweise aus dem Hauptspiel gestrichen wurden, um sie als DLC anbieten zu können. DICEs Jesper Nielsen äußerte sich dazu kürzlich und betonte, dass das absolut nicht der Fall wäre.

Star Wars Battlefront - DICE: wir haben keine Inhalte entfernt, um sie als DLC anzubieten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 83/901/1
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während der Entwicklung gab es niemanden, der gesagt habe: "Lasst uns das für den Launch streichen, so dass wir es stattdessen als DLC anbieten können."

Bekanntlich wird Star Wars: Battlefront einige Wochen nach Release einen kostenlosen DLC mit Jakku-Maps erhalten. Laut Nielsen wurde der Inhalt nie aus dem Hauptspiel entfernt, um so diesen in einen DLC stecken zu können.

Die Idee bezüglich eines Jakku-DLC sei während der Entwicklung bzw. erst relativ spät gekommen, weshalb man nicht die Kapazität hatte, diese mit für den Launch vorzubereiten. Immerhin habe man eine Möglichkeit gefunden, den Inhalt so schnell wie möglich nachliefern zu können.

"Klar, wenn ihr weiterhin denkt, wir sind böse, dann werdet ihr immer an böse Beweggründe und Methoden denken. Aber im Kern ist es die Leistung Hunderter leidenschaftlicher Leute und Spieler, die ein großartiges Spielerlebnis abliefern wollen", heißt es.

Erscheinen wird Star Wars: Battlefront am 19. November 2015 für PC, Xbox One und PS4. Schaut euch folgend auch noch einmal den Trailer zum Spiel an.

Star Wars Battlefront - Reveal Trailer11 weitere Videos

Star Wars Battlefront ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.